Abwasserreinigung als Teil des Wasserkreislaufs

Anzeige
Jan-Luca Feldmann sieht seinen Beruf perspektivisch, denn „eine effiziente Abwasserbehandlung wird auch in späteren Jahren noch vonnöten sein“. (Foto: Ruhrverband)
Auch der Ruhrverband hat im Wasser einen großen Auftraggeber. Über 1.000 Mitarbeiter beschäftigt er rund um die Abwasserreinigung und sichert so die Wasserversorgung für 4,6 Millionen Menschen im Ruhreinzugsgebiet.
Die Abwasserreinigung hält vielseitige Berufsbilder vor. Davon können Patrick Wittig und sein Auszubildender Jan-Luca Feldmann nicht nur am Weltwassertag ein Lied singen. Im Alter von 16 Jahren begann Wittig beim Ruhrverband eine Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik. Mittlerweile ist der 31-Jährige als Abwassermeister selbst für den Nachwuchs an der Kläranlage Biggetal zuständig.

Sein derzeitiger Schützling Jan-Luca Feldmann ist Auszubildender im dritten Lehrjahr und steht kurz vor der Abschlussprüfung. Von seiner anfänglichen Skepsis, dass es sich um einen abwechslungsarmen Berufszweig handeln könnte, ist nicht mehr viel übriggeblieben. „Mein erster Eindruck war der, dass es ja gar nicht müffelt, so wie ich mir das vor Dienstantritt vorgestellt habe“, schmunzelt der 2,01 Meter große Azubi, als er an seine ersten Tag beim Ruhrverband zurückdenkt.

„Ich schätze den abwechslungsreichen Job. Einerseits werde ich auf der Kläranlage ausgebildet, andererseits umfasst die Ausbildung auch betriebswirtschaftliche, elektro- und verfahrenstechnische sowie metallverarbeitende Aspekte und das Labor“, ergänzt der 18-jährige. Jan-Luca Feldmann sieht seinen Beruf perspektivisch, denn „eine effiziente Abwasserbehandlung wird auch in späteren Jahren noch vonnöten sein“.

Weitere Artikel zum Weltwassertag:


Weltwassertag Teil 1: Gewässerschau am Hemkebach
Weltwassertag Teil 2: Ingenieuerin plant Bochumer Flusslandschaften
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.