Blick auf 2016

Anzeige
Wieder geht ein Jahr langsam dem Ende zu und es beginnt die Zeit, dass wir ein Resümee ziehen: Was ist gut gelaufen - was schlecht? Wo habe ich mich nicht ausreichend bemüht und wo habe ich meine Energien sinnlos verschleudert? Welche Freundschaften will ich mehr pflegen und wo werde ich mich zurücknehmen? Gedanken beschäftigen uns, denn eigentlich wollen wir ja immer im nächsten Jahr alles gut oder besser machen. Wenn wir den Blick auf unseren Körper und unsere Seele richten, kommen wir oft zu der Feststellung: Mich selbst habe ich vernachlässigt - hatte einfach immer zu viel zu tun. Oft sind wir genervt vom Alltag, das Leben erfordert Kompromisse, deren Lösungen wir oft nur unter Stress erreichen. Ich möchte einen Gedanken mitteilen, der zwar im Ursprung nicht von mir ist, aber so verständlich und einsichtig, dass ich es einfach lohnend finde, diese Metapher weiterzugeben:
Unser Körper ist unser Haus, in dem wir wohnen. Es reicht nicht, wenn wir in unserem Haus einmal im Jahr einen großen Frühjahrsputz machen. Wir haben täglich etwas zu tun, um unser Haus zu pflegen und zu sichern. Die Fenster sind zu putzen, der Müll ist rauszutragen, wir müssen entstauben und auch mal etwas verändern. Wenn kleine Reparaturen anfallen, sollten wir sie sofort beheben, bevor größerer Schaden entsteht. Jeden Tag haben wir uns zu kümmern und etwas zu erledigen, damit alles funktioniert und wir zufrieden und glücklich in unserem Haus leben können. Und so wohnt unsere Seele in unserem Haus, dass unser Körper ist. Ich finde diesen Vergleich einfach so schön und nachvollziehbar.
Allen wünsche ich harmonische Feiertage und gesunde Perspektiven für das Jahr 2016 !!!
Liebe Grüße
Dagmar Krauße
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.367
Dagmar Krauße aus Bochum | 20.12.2015 | 07:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.