Bochumer DRK Aktion: DRK-Kein kalter Kaffee

Anzeige
DRK Aktion im Bochumer Hauptbahnhof: DRK - Kein kalter Kaffee
Bochum: Hauptbahnhof |

Am frühen Mittwochmorgen überraschte das DRK Bochum die Zugreisenden im Bochumer Hauptbahnhof mit heißem Kaffee. Im Rahmen der Jubiläumsaktion, 150 Jahre Rotes Kreuz, standen heute Morgen ab 06.00 Uhr zwölf Rotkreuzhelfer im Bochumer Hauptbahnhof bereit, um Kaffee auszuschenken und über ihre Arbeit zu informieren. So bekamen viele Reisende an diesem Morgen "Kaffee und DRK-Informationen to go."

Und das DRK in Bochum hat dieses Jahr allen Grund zu feiern, der Gesamtverband feiert sein 150 jähriges bestehen und der DRK Kreisverband Bochum feiert bereits seinen 125 Jahrestag. So ließen es sich die beiden Bochumer Vorstandsmitglieder, Herr Rohm und Herr Arnold nicht nehmen, aktiv am Gelingen der Aktion mitzuwirken. Auch der stellvertretende Präsident des Kreisverbandes, Herr Oestreich, konnte sich vor Ort ein Bild, über diese gelungene Aktion machen.

Um 10.00 hieß es dann nach der Ausgabe von 80 Liter Kaffee und vielen netten Gesprächen: Abbau und Rückkehr in die DRK Unterkunft in Bochum Weitmar.

Zusatzinformation:
Am 8. Mai 1828 wurde der Schweizer Henry Dunant geboren, auf seine Initiative hin begann vor 150 Jahren die Geschichte der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Dunants Geburtstag wird daher alljährlich international als Weltrotkreuztag gefeiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.