Brutales Räuberduo gesucht

Anzeige
Nach einem Duo mit osteuropäischem Akzent wird gesucht.

Am Sonntag, 7. Februar, kam es gegen 23.55 Uhr in Wattenscheid zu einem brutalen Raubüberfall auf einen 30-jährigen Mann.

Er wurde zunächst von zwei Unbekannten an einem kleinen Fußweg im Bereich der „Berliner Straße“ / „An der Papenburg“ angesprochen. Unerwartet zog daraufhin ein Täter die Geldbörse aus der hinteren Hosentasche des Wattenscheiders heraus.
Im weiteren Verlauf kam es zu einem Gerangel und der Mann bekam eine Bierflasche sowie einen Faustschlag ins Gesicht. Nachdem die Täter das Portemonnaie nach Wertsachen durchsuchten, warfen sie die Börse auf den Boden und flüchteten in Richtung „Probst-Hellmich-Promenade“. Der Wattenscheider begab sich leicht verletzt nach Hause und alarmierte die Polizei.
Das Räuberduo ist zwischen 35 und 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, hatte kurze blonde Haare und sprach mit osteuropäischem Akzent. Einer der Kriminellen hatte eine schlanke Statur und war mit einer dunklen Jacke sowie einer dunklen Trainingshose mit drei weißen Streifen bekleidet. Der andere Räuber hatte eine korpulente Statur und trug eine dunkle Jacke.
Das Wattenscheider Regionalkommissariat (KK 34) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel.: 0234/909-8405 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.