Dahlhausen: Engagierte "Banker" verhindern Betrug mit "Enkeltrick"

Anzeige
(Foto: Molatta)
Bochum - Aufgepasst und mitgedacht - spitzenmäßig reagiert
haben am Montag, 3. Juni, gegen 14.20 Uhr die Mitarbeiter einer an
der Hasenwinkeler Straße ansässigen Bankfiliale und mithin
einen miesen Trickbetrug, gemeinhin als "Enkeltrick" bekannt,
verhindert.

Doch zunächst erhielt ein älteres Ehepaar aus Dahlhausen erstmalig
gegen 12.30 Uhr einen Anruf von einem Mann, der vorgab der vermeintliche Enkel "Paul" zu sein. Nachdem erklärt wurde, dass es keinen Enkel mit diesem Namen gibt, wollte der Anrufer dann doch der Sohn sein ... Die ältere Dame sprach daraufhin den Namen ihres Sohnes aus, woraufhin der Anrufer natürlich direkt bestätigte, er sei genau dieser.

Weiter erzählte er "seiner Mutter" nun von einem schlimmen
Geschehen und dass er sofort 30.000 Euro benötigen würde. Nachdem
daraufhingewiesen wurde, dass soviel Geld nicht vorhanden ist, gab
der Täter den Hinweis - "Vater" könne doch bei der Bank Geld abholen.
Insgesamt rief der Ganove etwa sieben Mal an.

Daraufhin begab sich der 81-jährige Ehemann zur nahegelegenen Bankfiliale und ließ sich dort einen vierstelligen Geldbetrag ausgeben. Beruhigend, dass sowohl ein Bankmitarbeiter als auch der Filialleiter ein misstrauisches Auge auf diesen Vorfall warfen. Die beiden Zeugen teilten ihren Verdacht eines Betrugsdeliktes und begleiteten kurzerhand ihren "Kunden" zurück nach Hause. Der Mitarbeiter blieb vor der Haustür stehen, der Filialleiter begab sich
mit dem 81-Jährigen in die Wohnung. Von dort rief der Zeuge den tatsächlichen Sohn des Seniors an und stellte fest, dass es sich um einen versuchten Trickbetrug handelte. Anschließend riefen sie die Polizei, die nun ihre kriminalpolizeilichen Ermittlungen aufgenommen hat.

Ein großes Lob an dieser Stelle für den herzlichen und engagierten "Kundenservice" der beiden Banker!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.