Dieb beisst Polizeihündin und Hundeführerin ....

Anzeige
"Oskar der letzte Grüne meint": Unglaublich aber wohl wahr? Jetzt werden schon vierbeinige Kollegen von Menschen gebissen! Eine weitere Verrohung der Täter! TPD-Foto:Volker Dau
Olsberg: Tatort |

Am Montag gegen 16.30 Uhr flüchteten drei Ladendiebe am Olsberger Bahnhof vor der Polizei. Ein 39-jähriger Mann wurde durch die Polizeihündin "Pepper" geschnappt.

Ein Mitarbeiter eines Supermarktes an der Fruges Straße konnte drei Männer beim Diebstahl beobachten.
Er verfolgte das Trio bis zum Bahnhof und informierte die Polizei. Als die Männer die Polizei erkannten flüchteten sie in ein angrenzendes Waldstück. Ihr Diebesgut ließen sie am Bahnhof zurück. In der eingeleiteten Fahndung konnte die Hundeführerin die drei Männer im Unterholz aufstöbern. Auch jetzt versuchte das Trio wieder zu flüchten.

Der Hund konnte einen wegrennenden Täter stellen. Der Mann wehrte sich mit Tritten und Schlägen gegen den Hund und biss diesen sogar in die Schnauze.


Auch die Hundeführerin wurde durch den Täter in die Hand gebissen. Der Mann wurde gefesselt und festgenommen. Die beiden anderen Männer konnten flüchten.


Die Hundeführerin sowie der alkoholisierte Täter mussten leichtverletzt im Krankenhaus behandelt werden.

Pepper blieb bei dem Einsatz unverletzt. Das zurückgelassene Diebesgut hat einen Wert von etwa 1.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Kommentar von Volker Dau:

Ist die Hundeschnauze wirklich so unempfindlich gegen Menschenbisse?

In welcher Reihenfolge gebissen wurde ist nicht überliefert.

Hoffentlich sind Hündin und Polizistin gegen Infektionen durch Menschenbisse geimpft!

4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.