Dumm gelaufen - Taschendiebe ließen Passkopie und Beute am Tatort zurück

Anzeige
(Foto: Molatta)

Eine 38-jährige Mitarbeiterin eines Lebensmittelmarktes im Bochumer Hauptbahnhof verhinderte am Samstag, 10. August, den Diebstahl von Lebensmitteln, in dem sie sich den beiden weiblichen Dieben in den Weg stellte. Diese stießen die 38-Jährige zur Seite und flüchteten aus dem Markt. Zurück ließen sie eine Tasche mit Diebesgut und einer Passkopie.

Gegen 14:10 Uhr wurde die Bundespolizei zu dem Lebensmittelmarkt im Hauptbahnhof gerufen. Vor Ort erklärte eine Mitarbeiterin des Marktes, dass zuvor zwei weibliche Personen mehrere Tafeln Schokolade sowie zwei Flaschen Cola in die mitgeführte Handtasche gesteckt und danach versucht hätten den Markt zu verlassen, ohne die Ware zu bezahlen. Die 38-jährige Bochumerin habe sich den Diebinnen in den Weg gestellt. Diese hätten sie daraufhin zur Seite gestoßen. Die
Bochumerin konnte jedoch einer Diebin die Handtasche entreißen.

In der Handtasche fanden Bundespolizisten hinweise auf eine Diebstahlstour durch die Bochumer Innenstadt. Neben mehreren offensichtlich entwendeten Kleidungstücken eines großen Textilunternehmens fanden die Beamten auch eine Passkopie samt Lichtbild. Die 38-jährige Bochumerin erkannte auf der Kopie eine der
beiden Tatverdächtigen wieder.

Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich um eine erst 14-Jährige rumänische Staatsangehörige aus Dortmund handelt. Dort war diese schon mehrfach wegen Diebstahlsdelikten aufgefallen.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl und Körperverletzung ein. Die Ermittlungen dauern an.
0
1 Kommentar
15.181
Volker Dau aus Bochum | 11.08.2013 | 19:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.