Ehrenlokführer der Selfkantbahn

Anzeige
Freie Fahrt? (Foto: Dagmar Schüßler)
Gangelt: am Bahnhof |

Ein Kindheitstraum wurde endlich wahr: Am Wochenende durfte ich unter Aufsicht eine echte Dampflok der Selfkantbahn fahren - den Reglerhebel betätigen, die Steuerhebel bedienen, pfeifen, läuten und vor allem bremsen. Meine Frau und ich erlebten drei Tage voller Abenteuer und lernten ganz tolle Menschen kennen - die acht Kursteilnehmer und die ehrenamtlichen Teams der Selfkantbahn.

Freitags wurden wir wohldosiert in die ersten Geheimnisse der Dampfloktechnik und des Betriebes der Museumsbahn eingeführt. Anschließend gemeinsames Abendessen mit Ausgabe der Lokführermütze. Übrigens: Ganz, ganz lecker.

Samstag um 9 Uhr ging es dann los: Lok putzen, Lager ölen, Feuer in der Feuerbüchse anfachen, Kohle und Wasser fassen. Immer wieder gab es verständliche Erläuterungen der Technik und der Zusammenhänge. Keine Frage blieb unbeantwortet. Bevor es mit dem Zug auf die Strecke ging standen Übungen am Bremssimulator auf dem Programm.

Nach dem leckeren Mittagessen in der Wagenhalle wurden im Bereich des Bahnhof Schierwaldenrath erste Fahrübungen absolviert. Pünktlich um 15 Uhr fuhr dann der erste Zug von Schierwaldenrath nach Birgden mit einem der zukünftigen Ehrenlokführer im Führerhaus ab. Abwechselnd konnten wir die ersten Erfahrungen am Führerbremsventil, dem Steuerhebel und dem Reglerhebel sammeln - „Schweißtropen“ inklusive. Abends sorgten dann die Teams der Selfkantbahn für das Abrüsten und das Ruhefeuer.

Sonntag 9 Uhr: Leckeres, reichhaltiges Lokführerfrühstück im Büffetwagen der Selfkantbahn. Dann wurden die Loks aufgerüstet und um 11 Uhr fuhr der erste Zug mit Fahrgästen von Schierwaldenrath zum Haltepunkt Stehe und zurück. Um 13 Uhr war ich dann an der Reihe und habe den Zug sicher ins Ziel „geführt“. Freude: Keine Beule! Nach gut 5 Kilometern war es geschafft und der nächste Ehrenlokführer-Anwärter musste seine Feuertaufe bestehen.

Nach der letzten Fahrt sah man an der Fahrkarten-Ausgabe im Bahnhof Schierwaldenrath acht glückliche Gesichter. Alle hatten bestanden und hielten ihre Urkunde in den Händen.

Es war ein tolles Wochenende. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Kleinbahnmuseums Selfkantbahn haben uns unvergessliche Tage bereitet.

Kleinbahnmuseum Selfkantbahn

Interessengemeinschaft Historischer Schienenverkehr e. V. (IHS)
http://www.selfkantbahn.de
E-Mail: info@selfkantbahn.de
Bahnhof Schierwaldenrath
Telefon 02454 6699
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
13.702
Volker Dau aus Bochum | 28.04.2016 | 19:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.