"Eilmeldung": Fliegerbombe auf der Provitze gefunden... -- Entschärfung wohl am späten Nachmittag? -- Evakuierung ab 14 Uhr.

Anzeige
Bochum: Bombenfund |

Bei Bauarbeiten "Auf der Provitze" wurde eine "Fliegerbombe" aus dem 2.Weltkrieg gefunden.

Der Kampfmittelräumdienst überprüft wohl gerade Zündertyp und Zustand?

Dann werden wohl die Evakuierungsmaßnahmen kurzfristig anlaufen.

Je nach Schnelligkeit der Räumung der Häuser im Sperrgebiet wird dann hoffentlich entschärft werden können.

Ich empfehle den Lokalsender Radio Bochum zu hören um auf dem neuesten Stand zu sein.


http://radiobochum.radio.de/

http://www.radiobochum.de/

Mit Nachtrag Evakuierungsgebiet,gerade eingetroffen!


Frisch vom "Feuerwehr-Ticcker":

01.03.2017 Kampfmittelfund In der Provitze

Bei Bauarbeiten auf der Straße "In der Provitze", in Höhe des Wertstoffhofes, wurde
eine fünf Zentner Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden.

Die Bombe muss auf Anweisung des Kampfmittelräumdienstes noch heute entschärft werden.

Zum Schutz der Bevölkerung wurde ein Evakuierungsradius von 300 m im Umkreis der Bombe eingerichtet.

Folgende Straßen liegen im Evakuierungsradius:


In der Provitze Von Poststraße bis Hertastraße

Hertastraße: HNr. 16, HNr. 48, HNr. 50

Posttraße: HNr. 100
-
HNr.186
Posttraße: HNr. 103 - HNr. 155 b

Posttraße: HNr. 201 - 207

Wengewiese: HNr. 1 - HHNr.3
-
Marmelshagen: HNr. 2 -HHNr.6
-

Gemeindestraße: Komplett


Die betroffenen Anwohner werden gebeten den Evakuierungsraum zu verlassen. Im
Pfarramt der Gemeinde St. Nikolaus von Flüe (Dorstener Straße 368) wurde eine
Betreuungsstelle eingerichtet.

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
10
Thomas Stüwe aus Bochum | 01.03.2017 | 23:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.