Einbruchsreiches Wochenende - Acht Taten in Bochum

Anzeige
(Foto: Polizei)

In den zurückliegenden Tagen haben Einbrecher leider wieder in Bochum zugeschlagen und ihr kriminelles Unwesen getrieben. So kam es von Freitag auf Samstag (29. November bis 30.November) zu zwei Einbruchstaten in Harpen.

Am Steinzeitweg scheiterten die Ganoven bei dem Versuch, die Terrassentür zu einer Doppelhaushälfte aufzubrechen. Die vorhandenen Zusatzsicherungen zeigten sich wehrhaft. So flüchteten die Täter, ohne ins Haus gelangt zu sein.

Durch die heimkehrenden Bewohner gestört wurde dann am Lütkendorpweg, ein aktives Einbrecherduo. Während ein Ganove an der Hausrückseite die Scheibe der Terrassentür zerstörte, stand sein Kumpan vor dem Haus "Schmiere". Hier wurde er dann durch die Zeugen überrascht, beide Täter flüchteten sogleich in Richtung "Knust". Ein Krimineller soll etwa 180-185 cm groß und von kräftiger, aber nicht dicker Statur sowie dunkel gekleidet gewesen sein.

Im Bereich Altenbochum ereigneten sich am 29. November gleich drei Einbrüche. Hier stiegen Diebe in Wohnungen an der Bonhoefferstraße, der Velsstraße und "Am Kreuzacker" ein. Auf ihren Diebeszügen nahmen die Täter Bargeld, Schmuck und einen Laptop an sich. Anschließend entkamen sie unerkannt.

Besondere Beute machten Einbrecher in einer Wohnung an der Everstalstraße in Werne. Hier klauten sie am Freitag, zwischen 17.20 Uhr und 20.15 Uhr, eine Sammlung BvB-Medaillen . Täterhinweise liegen nicht vor.

Aus einer im ersten Obergeschoss liegenden Wohnung "Zu den Kämpen", entwendeten Unbekannte am 29. November diverse Schmuckgegenstände. In der Zeit von 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr hatten die Täter Zugang, zum Inneren erlangen und Beute machen können.

Auf der Suche nach Wertsachen wurden Einbrecher am Samstag (30. November), in einem Einfamilienhaus an der Eulenbaumstraße in Querenburg fündig. Nachdem Ganoven die Doppelverglasung der Terrassentür eingeschlagen hatten, konnten sie ins Haus eindringen. Von dort nahmen sie einen Laptop und einen Tablet-PC an sich, danach flüchteten die Diebe vom Tatort. Der Einbruch soll sich zwischen 14 Uhr und 19.10 Uhr, zugetragen haben.

Hinweise zu den einzelnen Fällen nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0234/909-4143 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.