Erst Geld abgehoben und dann im Hausflur beraubt

Anzeige
(Foto: Molatta)

Am Samstag, 18. Mai, gegen 02.10 Uhr, kam es in einem Haus an der Kemnader Straße in Bochum-Stiepel zu einem Raubüberfall auf einen dort wohnenden Mann.

Nach eigenen Angaben hatte der Bochumer kurz zuvor in der Sparkasse an der Kemnader Straße 324 Geld abgehoben, war dann nach Hause gefahren und zur Haustür gelaufen. Als der 31-Jährige in den Hausflur trat, tauchten von plötzlich von hinten zwei Männer auf. Sie stießen den Mann gegen die Wand und hielten einen spitzen Gegenstand an seinen Hals.

Anschließend entwendeten die Kriminellen das Portmonee sowie die Armbanduhr des Bochumers. Die beiden Räuber sind etwa 35 bis 40 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß, kräftig, haben dunkle Haare und trugen während der Tat Sportbrillen sowie Mützen. Das Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 14) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234 / 909-4143 um Zeugenhinweise.
0
4 Kommentare
59.426
Hanni Borzel aus Arnsberg | 19.05.2013 | 23:02  
15.119
Volker Dau aus Bochum | 20.05.2013 | 11:36  
59.426
Hanni Borzel aus Arnsberg | 20.05.2013 | 13:15  
15.119
Volker Dau aus Bochum | 20.05.2013 | 15:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.