Erstsemester an der TFH Georg Agricola: Boom beim berufsbegleitenden Studium

Anzeige
Führung über den Campus. (Foto: TFH Georg Agricola)

„Die Ergebnisse der Bundestagswahl kann man unterschiedlich bewerten. Mit der TFH haben Sie auf jeden Fall eine gute Wahl getroffen.“, begrüßte TFH-Präsident Professor Dr. Jürgen Kretschmann die neu immatrikulierten Studierenden der Technischen Fachhochschule (TFH) Georg Agricola. Im Jahr des doppelten Abiturjahrgangs hat die TFH mit insgesamt rund 2.300 Studierenden so wie viele wie nie zuvor in Ihrer fast 200-jährigen Geschichte.

Vor allem das berufsbegleitende Studium an der TFH boomt: Rund 200 Erstsemester schrieben sich in einen der berufsbegleitenden Studiengänge an der TFH ein, das sind 28 Prozent mehr als im Wintersemester des Vorjahres und nahezu die Hälfte der gesamten Neueinschreibungen.

An der TFH können fünf Bachelor- und drei Master-Studiengänge aus den Bereichen Ingenieurwissenschaften und technische Betriebswirtschaft in berufsbegleitender Form studiert werden. Lehrveranstaltungen finden abends und an den Wochenenden statt. Die TFH erhebt für ihr berufsbegleitendes Studienangebot keine Studiengebühren.

Die Gesamtzahl der Neueinschreibungen im Wintersemester 2013/14 bewegte sich mit rund 440 in etwa auf dem Vorjahresniveau. Als Fachhochschule ist die TFH vom diesjährigen doppelten Abiturjahrgang nicht so stark betroffen, da die Mehrheit der Studierenden ihre Zulassungsvoraussetzung mit der Fachhochschulreife erworben haben und Abiturienten nur rund 25 Prozent der TFH-Studierendenschaft ausmachen.

Auch der AStA-Vorsitzende Efe Volkan Avci hob die familiäre Atmosphäre an der TFH hervor und hieß die neuen „Familienmitglieder“ im Namen der Studierendenvertretung willkommen: „Wir sind dafür da, Euch das Leben an der Hochschule so einfach und angenehm wie möglich zu machen.“

Unterstützt werden die Studierenden an der TFH nicht nur von Hochschulleitung und Studierendenvertretung, sondern auch von einem großen Beratungsteam. Dessen vielfältige Angebote sowie die Serviceeinrichtungen der TFH stellten Stefanie Aust und Dirk Hansel vor, Fachstudienberater Christian Huhnd gab den Erstsemestern Tipps für ein möglichst effektives und erfolgreiches Studium.

Nach der Begrüßungsveranstaltung im voll besetzten Studierendenzentrum der TFH führte der AStA die Erstsemester über den Campus und durch die Gebäude der TFH. Danach starteten die Erstsemester in ihren Wissenschaftsbereichen ins Studium.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.