Expertin aus Kanada referiert über Kiefer- und Nackenschmerzen

Wann? 06.10.2015 12:00 Uhr bis 06.10.2015 13:30 Uhr

Wo? Hochschule für Gesundheit, Gesundheitscampus, 44801 Bochum DE
Anzeige
Bochum: Hochschule für Gesundheit | Am 6. Oktober 2015 (Dienstag) lädt der Studiengang Physiotherapie der Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum von 12.00 bis 13.30 Uhr zu einer Special Topic Lecture zum Thema ‚Körperliche Beschwerden bei Menschen mit Craniomandibulärer Dysfunktion (CMD) und Nackenschmerzen‘ mit anschließender Diskussion ein. Als CMD wird eine Fehlregulation der Muskel- oder Gelenkfunktion der Kiefergelenke bezeichnet. Die Veranstaltung findet im hsg-Veranstaltungsgebäude (Audimax, C- 1101) auf dem Gesundheitscampus Bochum (Gesundheitscampus 6-8, 44801 Bochum) statt.

Referentin der Veranstaltung ist Dr. Susan Armijo-Olivo von der University of Alberta, Kanada, deren Hauptforschungsgebiet im Bereich der Diagnose, Evaluation und des physiotherapeutischen Management von CMD und damit verbundenen Halswirbelsäulen-Fehlfunktionen liegt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir diese hochkarätige Wissenschaftlerin und Praktikerin in diesem Bereich für unsere Lecture gewinnen konnten. Wir sind sehr interessiert an einem Austausch mit einer Kollegin aus Kanada, einer der führenden Nationen in der Ausgestaltung des Akademisierungsprozesses der Gesundheitsberufe und der Implementierung neuer Versorgungsstrukturen“, sagte Prof. Dr. Christian Grüneberg, Dekan des Departments für Angewandte Gesundheitswissenschaften und Leiter des Studienbereichs Physiotherapie an der hsg.

Das craniomandibuläre System, dessen wichtigste Funktion das Sprechen und Kauen ist, besteht aus der Kaumuskulatur, den Kiefergelenken und den Zähnen. Störungen dieses Systems werden als craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet. Neben Kaumuskelschmerzen und Kiefergelenkschmerzen sowie -geräuschen zeigen sich Symptome wie unter anderem Zahnschmerzen. Betroffene leiden vielfach unter Schmerzen im Bereich des Kopfes, des Halses, der Schulter, des oberen Rückens oder aber des Ohres. Auch Taubheitsgefühle in Armen und Fingern sind möglich.

Die englischsprachige Veranstaltung richtet sich an Physiotherapeuten und -therapeutinnen, Kooperationspartner der hsg, hsg-Beschäftigte und Studierende. Die interessierte Öffentlichkeit ist ebenso herzlich eingeladen. Um eine Anmeldung zur Special Topic Lecture unter der E-Mail-Adresse kirsten.dommermuth(at)hs-gesundheit.de wird gebeten. Der Eintritt ist frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.