Feiger Straßenraub - Zwei junge Männer überfallen betagte Seniorin

Anzeige
(Foto: Molatta)

Die Pieperstraße im Bochumer Stadtteil Ehrenfeld. Dort, in Höhe der Schellstraße, kam es am 7. Oktober zu einem feigen Raubüberfall auf eine betagte Seniorin (91). Die Bochumerin war gegen 14.05 Uhr mit einer gelben Einkaufstasche unterwegs. Plötzlich tauchten von hinten zwei noch unbekannte Männer auf. Einer der Kriminellen ergriff die Tasche der Frau, die noch versuchte, diese festzuhalten. Zum Glück stürzte die Rentnerin dabei nicht zu Boden und zog sich keine körperlichen Verletzungen zu.

Mit der Beute flüchteten die beiden Straßenräuber von der Schellstraße auf die Königsallee und von dort nach rechts in die Hugo-Schultz-Straße. Etwas später beobachtete ein Zeuge die Personen auf der Saladin-Schmidt-Straße, wo sie in Richtung Oskar-Hoffmann-Straße rannten.

Während der umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen fanden Polizeibeamte die Einkaufstasche samt Geldbörse auf einem an der Hugo-Schultz-Straße 20 stehenden Mülleimer. Die Täter hatten zuvor aus dem Portmonee einen geringen Bargeldbetrag entnommen.

Die beiden Straßenräuber sind ca. 20 Jahre alt, auffallend groß und sportlich. Einer der Männer trug einen grauen Kapuzenpullover, eine Jeanshose sowie eine rote Kappe.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 32 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234 / 909-3521 um Hinweise von Zeugen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.