Fußgänger bei Verkehrsunfall verletzt

Anzeige
(Foto: Polizei)

Gegen Mitternacht, Sonntag, 1.Dezember, 00:02 Uhr, betrat ein 52jähriger aklkoholisiserter Fußgänger ohne festen Wohnsitz in Deutschland den Zebrastreifen der Ampel am Südring in Höhe der Kortumstraße, um hier die Fahrbahn zu überqueren obwohl die Ampel für ihn rotes Licht zeigte.

Er prallte seitlich gegen das Taxi eines 51jährigen Mannes aus Bochum, der bei grünem Licht der Signalanlage in den Bereich eingefahren war und den betrunkenen Mann zu spät bemerkte. Der Fußgänger zog sich bei dem Zusammenprall eine Kopfplatzwunde zu, die stationär im Krankenhaus behandelt werden muss. Bei ihm wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der 51jährige Taxifahrer sowie eine 18jährige Unfallzeugin wurden ebenfalls ärztlich versorgt, da sie sichtlich unter dem Eindruck des Erlebten litten.

Die Unfallstelle war für ca. 30 Minuten gesperrt, es gab aber keine nennenswerten Verkehrsstörungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.