Gemein! Hilfsbereitschaft ausgenutzt

Anzeige

Was für eine Gemeinheit! Zwei Männer nutzten in der Bochumer U-Bahn die Hilfsbereitschaft eines 23-jährigen Mannes aus. Der Raub mit Körperverletzung liegt bereits über vier Monate zurück, nun sucht die Polizei mit einem Foto nach dem Duo.

Bereits am Mittwoch, 3. Februar, ereignete sich der Vorfall an der U-Bahn-Haltestelle Engelbertbrunnen/Bermuda3eck. Gegen 1.30 Uhr wurde der Mann auf dem Bahnsteig der Linie 308/318 von zwei männlichen Personen zur Fahrplanauskunft befragt. Die beiden Unbekannten sprachen sehr schlechtes Deutsch. Der junge Bochumer wollte nett sein und helfen.
Die jungen Männer verlangten jedoch unter Androhung von Schlägen die Herausgabe seines Handys sowie seiner Geldbörse. Erst nachdem der 23-Jährige mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde, händigte er den Kriminellen beide Wertgegenstände aus.
Die Räuber konnten wie folgt beschrieben werden: etwa 25 Jahre alt, zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß und von normale Statur. Mit richterlichem Beschluss sind nun Fotos der mutmaßlichen Täter zur Veröffentlichung freigegeben worden. Die Kriminalpolizei fragt: Wer kann Angaben zu den abgebildeten Person machen oder Hinweise auf ihre Identität geben? Hinweise werden unter Tel.: 909-8110 oder -4441 (Kriminalwache) entgegen genommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
50.450
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 08.06.2016 | 01:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.