Gertrudisschule unterrichtet am Standort Schulstraße

Anzeige
... verstauen der letzten Dinge. (Foto: Gertrudisschule)
Bochum: Gertrudisschule | Nachdem endlich alle Kartons gepackt und verladen waren gings los zur Schulstraße. Bei dem von Freitag den 2.12. bis Mittwoch den 7.12. andauernden Umzug wurde sämtliches Inventar zum neuen Standort gebracht. Notwendig war der Umzug, weil die Gertrudisschule umfangreich saniert wird. Unter anderem sollen neue Fenster sowie ein Wärmedämmverbundsystem auf den Außenwänden verbaut werden. Voraussichtlich sollen die Sanierungsarbeiten im Sommer 2012 abgeschlossen sein. Dann wird der normale Schulbetrieb der Gertrudisschule wieder am alten "neuen" Standort stattfinden. Damit bei dem jetzt stattgefundenen Umzug alles glatt lief, hatte die Schulleiterin Sabine Burkhardt alle Hände voll zu tun. Dabei wurde Sie tatkräftig vom Lehrerkollegium und dem Hausmeister unterstützt. Auch viele Eltern halfen tatkräftig mit, um die neuen Klassenzimmer so kurz vor Weihnachten wieder herzurichten. Am Donnerstag war es dann soweit, alle Schüler der Gertrudisschule waren pünktlich zum Unterricht erschienen. Nachdem die Schüler mit der neuen Schulumgebung vertraut gemacht wurden, haben alle hochmotiviert wieder zum Schulalltag zurückgefunden. Die erste Resonanz der Schüler war durchweg positiv. Lediglich der neue Schulweg führt im Moment noch zu kleinen organisatorischen Problemen. Aber nach ein paar Tagen wird sich auch hier alles einspielen.
0
2 Kommentare
269
Mark Vogelsang aus Wattenscheid | 12.12.2011 | 23:22  
22
Sabine Burkhardt aus Wattenscheid | 14.12.2011 | 16:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.