Kein Anthrax in Bochum

Anzeige

Wie das Institut für Hygiene des Universitätsklinikums Münsters feststellte, befand sich in der vor zwei Wochen in der Innenstadt sichergestellten Petrischale kein Milzbrandvirus.

Am Sonntagnachmittag, 21. Juli, hatte ein Passant auf einem öffentlichen Parkplatz an der Maximilian-Kolbe-Straße eine Petrischale mit der Aufschrift „Bacillus Antrax“ gefunden. Die Feuerwehr stellte die verschlossene Schale mit der pinkfarbenen Flüssigkeit sicher und leitete sie zur Untersuchung in
das Speziallabor weiter.

Das offizielle Untersuchungsergebnis liegt nun vor, das Institut hat keine Spuren von Bacillus anthracis festgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.