Klimacafé erörtert Maßnahmen zur klimafreundlichen Mobilität

Anzeige
(Foto: Molatta)

Was braucht man, um klimafreundlich mobil zu sein? Warum geht man zu Fuß, fährt Rad, Bus und Bahn oder warum nicht? Um Ideen einzubringen und mit anderen Beteiligten Maßnahmen zu diskutieren, lädt die Stadt Bochum am Montag, 25. Februar, um 18 Uhr Bürgerinnen und Bürger zum Klimacafé im kleinen Sitzungssaal des Bochumer Rathauses, Willy-Brandt-Platz 2 - 6, ein.

Das Klimacafé findet während der Erarbeitung des Klimaschutzteilkonzeptes „Klimafreundlicher Verkehr“ statt, mit dem die Stadt Bochum ihre Aktivitäten auf eine konzeptionelle Grundlage stellen und Maßnahmen zur klimafreundlichen Mobilität entwickeln und umsetzen möchte. Interessiere können sich unter der Rufnummer 02 34 / 910 – 14 05 anmelden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.