Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus

Anzeige
(Foto: Stadt)

Am Mittwoch, 20. November, gegen 15.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Feuer an der Dorstener Straße gerufen. Bei Ankunft der ersten Kräfte drang dunkler Rauch aus dem Fenster einer Dachgeschosswohnung in einem 4-geschossigen Mehrfamilienhaus.

Ein Trupp unter Atemschutz ging zur Brandbekämpfung vor, die Bewohner, zwei Erwachsene und zwei Kinder, hatten die Wohnung rechtzeitig verlassen und wurden vom Rettungsdienst betreut. Es brannten Teile der Kücheneinrichtung.

Nach Abschluss der Löschmaßnahmen wurde die Einsatzstelle mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit, die vier Bewohner vorsorglich mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus transportiert.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Eingesetzt waren 20 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.