Leserbrief "Noch renitenter werden" von Sabine Schiewer

Anzeige
Bochum: Leserbriefe | Mir. leider als "nur-Autofahrer", geht beim Lesen von Frau Schiewers Leserbrief, die Hutschnur hoch. Diese Person scheint auch eine von diesen Radfahrer(inne)n zu sein, die nach belieben von der Straße an Ampeln bei Rot plötzlich mit Rad zur Fussgängerin zu werden, dann nämlich, nach durchfahren der roten Ampel auf den Fussgängerüberweg zu wechseln um anschliessend wieder Radfahrerin auf der Strasse zu werden, während die Autofahrer noch an der Ampel warten müssen.
So eine Radfahrerin, die meint, die Straße gehört den Radfahrern, nämlich in der Mitte der Spur fahren zu müssen, gerne auch, mit anderen Radfahrer(innen) nebeneinander. Leider sind die Mitarbeiter der Stadt Bochum zur Überwachung des Straßenverkehrs und auch die Polizei zu wenig und zu selten vor Ort, um den Radfahrern, die rote Ampeln überfahren, die Personalien abzuverlangen. Denen, genau wie Autofahrern, die meinen nicht den Fahrtrichtungsanzeiger beim abbiegen betätigen zu müssen, gehört nämlich der Führerschein entzogen.
Die Polizei , ist aber ein anderes Thema, schreibt lieber Autofahrer auf, die in zweiter Reihe kurz vor Bäckereien oder Metzgereien ggf. sogar auf einem Radweg kurz stehen, um dann später selbst dort stehen und ihr Frühstücksbrötchen oder ihr Grillgut fürs Wochenende zu erstehen. Dönninghaus ist hier das Stichwort, liebe Polizisten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.