Licht ins Dunkel: Techniknacht Ruhr an der RUB

Anzeige
(Foto: ALLES ING!)

Licht ins Dunkel bringen die Ingenieurwissenschaften der Ruhr-Universität Bochum am 11. Oktober anlässlich der Techniknacht Ruhr. Auf dem Campus erwartet die Gäste von 18 Uhr bis Mitternacht ein einzigartiger Einblick in unterschiedliche Forschungsbereiche, die eins gemeinsam haben: Licht.

Die Besucher können an diesem Abend Plasma mit besonderer Strahlkraft entdecken, mehr über die bislang unbekannten Sicherheitslücken des eigenen Smartphones erfahren und beobachten, was in einem Virtual Reality Labor oder in einer Beton-Mischmaschine passiert. Forscher der RUB erklären außerdem, ob die Energie der Zukunft tatsächlich aus „brennendem Eis“ strömt und wie ein Laser das Licht höchst effizient bündelt. Ein besonderer Höhepunkt ist die Roboter-Meile, auf der die Gäste den faszinierenden Bereich der Robotik kennenlernen.

Hinter die Kulissen blicken

Die Techniknacht Ruhr ist ein Angebot des Verbands der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik Rhein-Ruhr. Ziel ist es, eine breite Öffentlichkeit hinter die Kulissen von Unternehmen, Entwicklungs- und Forschungsinstitutionen, Einrichtungen der Bildung und Weiterbildung blicken zu lassen und dabei für Technik zu begeistern. Das Angebot der RUB koordiniert „ALLES ING!“, die gemeinsame Initiative der drei ingenieurwissenschaftlichen Fakultäten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.