Meilen und mehr: Danny Gans mit exklusivem Hobby

Anzeige
Manche sammeln Briefmarken, Danny Gans Flugmeilen. (Foto: Sparkasse)
Bochum - Der Traum vom Fliegen – für einzelne ein Albtraum, für die meisten aber ist die Flugreise ein Vergnügen, die sie sich zur Urlaubszeit gönnen. Für Danny Gans ist es eine exklusive Freizeitbeschäftigung: Er ist – und das gibt er unumwunden zu – Flugzeug-verrrückt.

Beruflich hat der Auszubildende der Sparkasse Bochum in der Geschäftsstelle an der Markstraße in Weitmar die Abschlussprüfung seiner Banklehre im Januar erfolgreich abgeschlossen – privat mittlerweile über 300 Flüge in der Statistik.

307 Flüge in 33 Ländern

Die ist beachtlich für einen 23-Jährigen: 389.039 Kilometer bereist, das entspricht fast 10 Erdumdrehungen. 307 Flüge in 62 unterschiedlichen Flugzeugtypen mit 65 Airlines unternommen, fast 120 verschiedene Flughäfen auf 245 Flugrouten in 33 Ländern bereist.
Dabei ist für Danny Gans der Weg das Ziel. Denn einmal angekommen, im Logbuch notiert und abgehakt, macht er sich meistens schon kurz darauf wieder für den Weiterflug bereit. So wie neulich, als er für wenig Geld von Düsseldorf über Genf nach Dubai flog und von dort über Muscat und Riad nach Frankfurt zurück. Und das alles in sechs Tagen!
Angefangen hat das außergewöhnliche Hobby mit Ausflügen zum Düsseldorfer Flughafen. Mit Freunden hat sich der damals 15-Jährige aus Wiemelhausen aufgemacht, um mit seiner kleinen Kamera die unterschiedlichsten Flugzeuge zu fotografieren. Mit einer Spiegelreflex gewann das Hobby an Professionalität: Es kamen Cockpit-Fotos und Detailaufnahmen der unterschiedlichsten Flugzeugtypen von Innen und Außen, bei Tag und bei Nacht hinzu – 50 000 Aufnahmen, die inzwischen zwei Festplatten füllen. Wenn nicht ein Computerabsturz einige tausend vernichtet hätte, wären es noch mehr. Die Daten aller Flüge trägt Danny Gans fein säuberlich in sein „Logbuch“ ein. Hinzu kommen Angaben zu Strecke und Pilotennahmen. Sein Hobby öffnet ihm viele Türen: zum Cockpit genauso wie zur ViP-Lounge im Flughafen. Dank seines Vielflieger-Status, den er durch seine beachtliche Anzahl an Flügen und gesammelten Meilen bei einigen Airlines hat, genießt er viele Annehmlichkeiten: Kein Warten in irgendwelchen Schlangen und Übergepäck ohne Aufpreis.
Seine Eltern haben sich mittlerweile an die Leidenschaft ihres Sohnes gewöhnt, und für seine Flüge kann er im Freundeskreis immer Begleiter gewinnen.

Beruflich in Weitmar

Bislang hat auch noch kein negatives Flugerlebnis die Begeisterung des Vielfliegers getrübt: Keine großartigen Turbulenzen, keine nennenswerten Verspätungen, kein Flugzeug verpasst.
Trotz seines außergewöhnlichen Hobbys ist Danny Gans alles andere als „abgehoben“. In der Sparkasse in Weitmar-Mark zeigt er jeden Tag Bodenhaftung. Einzig sein ständiger Begleiter verweist auf seine Leidenschaft: ein silberner Pilotenkoffer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.