Mittendrin im "Tatort" - so fühlten sich Doris K. (67 Jahre) und Hans-Peter M. (74 Jahre) aus Bochum vor etwa einem Monat.

Anzeige
Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier sprach am Mittwoch, 24. Mai, zwei Zeugen ihren Dank aus. (Foto: Polizei Bochum)
Bochum: Polizeipräsidium | Polizei-Pressesprecherin Tanja Pfeffer berichtet soeben etwas erfreuliches:


Mittendrin im "Tatort" - so fühlten sich Doris K. (67 Jahre) und Hans-Peter M. (74 Jahre) aus Bochum vor etwa einem Monat.

Hautnah waren sie bei den Ermittlungen gegen einen "falschen Polizisten" im Raum Bochum dabei - und haben maßgeblich dazu beigetragen, dass dieser Trickbetrüger festgenommen werden konnte. Er ist in Untersuchungshaft.


Für ihren couragierten Einsatz und ihre Unterstützung überreichte Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier dem Paar am heutigen Mittwoch, 24. Mai, die Ehrenmedaille des Bochumer Polizeipräsidiums.

"Man denkt ja immer, einem selbst passiert so etwas nicht", beginnt Doris K. die Ereignisse nochmal Revue passieren zu lassen. Ein "falscher Polizist" wählt die 67-Jährige im April dieses Jahres als Opfer aus. Er gaukelt ihr vor, er sei von der Polizei in Bochum und müsse Falschgeld sicherstellen. Angeblich handele es sich um eine "geheime Operation" des Bundeskriminalamtes, bei der Angehörige und - besonders dreist - auch das Geldinstitut auf Nachfrage nicht informiert werden dürfe.

"Anfangs war ich noch nicht skeptisch. Der Mann war sehr glaubwürdig. Wir hatten auch auf die kurze Zeit in den Gesprächen eine persönliche Beziehung zueinander aufgebaut. Es war, als würden wir uns schon lange kennen.

Das Display am Telefon zeigte zudem den Notruf der Polizei, die ,110', an und die Geschichte klang echt."

Glücklicherweise kommen Doris K. und Hans-Peter M. aber dennoch ins Grübeln. Sie informieren die richtige Polizei und erzählen ihre Geschichte.

Nun beginnt der tatsächliche Krimi:

Die zivilen Beamten des Bochumer Einsatztrupps und die Kriminalpolizei ermitteln - das Bochumer Paar ist mittendrin.

Mit Unterstützung der Beamten und viel Fingerspitzengefühl täuschen sie den Trickbetrüger und lassen ihn in dem Glauben, er habe sie überzeugt.

Der "falsche Polizist" erscheint tatsächlich, um das vermeintliche Falschgeld abzuholen.

Doris K. betont: "Ich habe mich zu jeder Zeit sicher und unterstützt gefühlt. Die Polizisten haben uns immer wieder aufgebaut und uns das Gefühl von Sicherheit gegeben."

Schockiert ist die Zeugin aber vor allem über die Professionalität solcher Trickbetrüger und die Glaubwürdigkeit, die sie transportieren: "Wir ärgern uns immer noch, dass wir das anfangs geglaubt haben. Aber wir sind durch diese Sache definitiv wacher und aufmerksamer geworden." In diesem Fall haben es die beiden Bochumer noch zur richtigen Zeit gemerkt.

Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier war es ein großes Anliegen, den beiden Zeugen ihre Anerkennung auszusprechen.

"Es ist bemerkenswert, wie sie reagiert haben. Für diesen Einsatz haben Sie sich unsere Ehrenmedaille wirklich verdient. Sie können stolz auf sich sein - DANKE!"
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
1.579
Brigitte Böhnisch aus Bochum | 24.05.2017 | 18:57  
15.103
Volker Dau aus Bochum | 24.05.2017 | 20:09  
35.269
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 24.05.2017 | 20:14  
1.579
Brigitte Böhnisch aus Bochum | 25.05.2017 | 07:45  
30.417
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 31.05.2017 | 17:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.