Off-Road war sein Leben♥ Bochumer-Dackel im Einsatz.

Anzeige
Heute Morgen bin ich kaputt wie Hund.
Peckfitz im Rückblick....

Der Club ruft.... nach Peckfitz ... auf zum Wurzelsepp.

Schnell plusterte ich meine Airbags auf, schob meine unwiderstehliche Jeep-Mütze auf die Ohren und schon ging es los. Das Gelände war nicht nur reserviert, sondern der Club übernahm auch alle anfallenden Kosten dieses Events. Danke im Namen aller Teilnehmer, wir hatten ein prima Wochenende ! Nachdem wir alles aufgebaut hatten, denn die Zeit will genutzt sein, fuhren wir gleich los ins ehemalige Militärgelände in Peckfitz. Meine Dackelnase wollte schnuppern, was es dort Neues zu bieten gibt. Und meine Nase wurde vor Rührung ganz feucht-super Sandkuhlen, Verschränkungspassagen und durch irre lange Regenperioden herrliche Schlammlöcher. Wir winschten uns nur Stück für Stück und da wo echt nichts mehr ging ,half jeder jedem, so wie wir es unter Kumpels so machen. Manch einer der ohne Winde sein Können präsentieren wollte hatte enormen Materialverschleiß-und ein bisschen Schutzengel . Manche Winsch verabschiedete sich qualmend bei den Rettungsaktionen. Schnell hatte diese gefährliche Ecke einen neuen Namen: ,,Schlammloch der singenden Winsch unser Klaus durchfuhr diese Passage ,als wäre er auf der Autobahn unterwegs. Tja, der blaue Klaus und sein blauer TJ....! Andere Greenhorns mit 100 % Serien-Wrangler fuhren dort ins volle Grauen, einer steckte so fest das zahlreiche Autos und Bergegurte eingesetzt wurden. Wir arbeiteten mit Erdanker und konnten letztlich helfen, so das dieses Fahrzeug unbeschädigt geborgen werden konnte. Gut so.. Plötzlich aufkommendes schönes Wetter brachte uns herrliche Ausfahrten, Lagerfeuer. spinnen von ,,Jeepmanns-Garn " herrliche Getränke lecker Gegrilltes ...nee war das schön. Und weil es nicht nur Fahren und Feiern heißt schauten wir uns noch das Museum im Gelände an. Das Museum der Arbeit ! Eine alte Bäckerei, eine Druckerei, Schusterei, alles aus der ,,guten alten Zeit "teilweise im Originalzustand und gut in Schuss, so wie ich ! Wuff...Im Außenbereich standen Fahrzeuge ohne Ende, die eine Restaurierung erwarteten oder zumindest dringend nötig hatten. Seit meinem letzten Besuch hatte sich das Museum arg verändert, mächtig gewachsen-also anschauen lohnt sich ! Ganz nah am Schlammloch wagte ich es ,mein Schlappohr aus dem Fenster zu hängen, als jemand flüsterte:,, das ist der Dackel, der Artkel schreibt..."
Pfotenstark, wuff. Neeeee...war das schön euer Fred.
7
8
8
7
2 8
7
8
6
7
7
6
6
5
1 5
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
19 Kommentare
15.321
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 06.09.2016 | 15:47  
4.399
Gitte Hedderich aus Herten | 06.09.2016 | 16:43  
15.321
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 06.09.2016 | 16:44  
29.712
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 06.09.2016 | 17:33  
13.760
Willi Heuvens aus Kalkar | 06.09.2016 | 18:11  
8.571
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 06.09.2016 | 18:17  
15.321
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 06.09.2016 | 19:48  
9.447
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 06.09.2016 | 20:19  
15.321
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 06.09.2016 | 20:26  
11.961
Gerhard Szymny aus Bochum | 06.09.2016 | 23:09  
3.949
Jürgen Hedderich aus Herten | 07.09.2016 | 07:45  
22.664
Helmut Zabel aus Herne | 07.09.2016 | 08:05  
15.321
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 07.09.2016 | 08:21  
8.208
Eckhard Schlaup aus Gladbeck | 07.09.2016 | 20:43  
15.321
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 07.09.2016 | 20:49  
1.293
Dagmar Krauße aus Bochum | 09.09.2016 | 19:34  
15.321
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 09.09.2016 | 19:46  
15.321
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 09.09.2016 | 19:53  
1.293
Dagmar Krauße aus Bochum | 10.09.2016 | 07:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.