Orkantief führt zu erheblichen Einschränkungen im Zugverkehr - Stand 19 Uhr

Anzeige
Mit Verspätungen muss gerechnet werden, diesmal wegen orkan Xaver.

Bahnverkehr auch in Nordrhein-Westfalen betroffen • Kostenlose Servicenummer (0 8000) 99 66 33 geschaltet • Zugbindung für Fahrkarten
aufgehoben

Im Zugverkehr der Deutschen Bahn gibt es wegen des Orkantiefs „Xaver“ vor allem in Norddeutschland erhebliche Einschränkungen. Aber auch in Nordrhein-Westfalen kommt es zu Behinderungen durch Oberleitungsschäden infolge von Blitzen und umgestürzte Bäume.

Gesperrt sind die Strecken Dortmund–Münster, Dortmund–Hamm, Unna–Soest und Oberhausen–Emmerich für den Regional- und Fernverkehr. Hotline geschaltet – Umfangreiche Erstattungs- und Kulanzregelungen Die Bahn hat eine kostenlose Sondertelefonnummer (0 8000) 99 66 33 für Reiseauskünfte geschaltet. Aktuelle Informationen gibt es außerdem auf www.bahn.de und den mobilen Services der Deutschen Bahn. Wenn Fahrgäste wegen des Orkans auf andere Züge ausweichen müssen, gelten Fahrkarten mit Zugbindung für Donnerstag und Freitag auch in diesen Zügen.

DB-Fahrkarten und Reservierungen mit dem ersten Geltungstag 5. 12. und 6. 12., Fahrkarten des Schleswig-Holstein und des Niedersachsen-Tarifs sowie des Verkehrsverbundes Bremen-Niedersachsen können kostenfrei umgetauscht werden. Alternativ erstattet die DB den Fahrpreis bzw. es erfolgt eine Umschreibung. Daneben gelten die üblichen Entschädigungsregelungen
bei Verspätungen.
0
4 Kommentare
15.119
Volker Dau aus Bochum | 05.12.2013 | 20:05  
15.119
Volker Dau aus Bochum | 05.12.2013 | 20:20  
15.119
Volker Dau aus Bochum | 05.12.2013 | 20:24  
15.119
Volker Dau aus Bochum | 05.12.2013 | 21:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.