Siedlergemeinschaft Mansfeld spendet der Flotte e.V. 250 Euro .

Anzeige
Bochum: Langendreer | Siedlergemeinschaft Mansfeld spendet der Flotte e.V. 250 Euro .


Die Siedlergemeinschaft Mansfeld im Verband Wohneigentum hat 400 Mitglieder
und ist die größte Siedlergemeinschaft in Bochum.

Sie wurde im Jahr 2014 60 Jahre alt, also im Jahr 1954 gegründet.
Ursprünglich waren alle Mitglieder im Bergbau tätig und bewohnten die vom
Bergbau errichteten Wohnungen im Bereich der Kaltenhardt. Da diese
Wohneinheiten von der Zeche Mansfeld gefördert wurden gab sich die
Siedlergemeinschaft den Namen SG Mansfeld. Anlässlich des 60-jährigen
Bestehens in 2014 wurden auf zwei Kinderspielplätzen insgesamt 3 Bänke
aufgestellt.

Nunmehr hat der Vorstand beschlossen im Jahr 2015 für gemeinnützige Zweck
im Ortsteil Langendreer einen Betrag von 250€ zu spenden, und zwar für die
Arbeit mit Jugendlichen. Hier kam also die Flotte ins Spiel. Die Flotte hat sich zur Aufgabe gemacht, nach einem aufeinander aufbauendem Prinzip, Jugendliche, Familien und ältere Menschen bei der individuellen Gestaltung der eigenen Lebensplanung zu begleiten und in verschiedenen Gruppenangeboten zusammen zu bringen. Es ist ihr Ziel nicht einfach nur Hilfe zu leisten sondern vielmehr ein nachhaltiges Netzwerk zu schaffen um soziale Verantwortung füreinander zu stärken!
Das Geld setzt
sich zusammen aus bisherigen „Kleingeschenken“ die verschiedene Siedler
erhielten, aufgestockt um 150€ aus weiteren Kassenmittel.
Am 16.12. 2015 wurde die Spende nun von der Siedlergemeinschaft der Flotte übergeben .

Die Siedlergemeinschaft hofft, dass durch diese Spende die Arbeit der Flotte
im Bereich der Obdachlosenhilfe für Jugendliche weiter gefördert werden
kann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.