Stadtspiegel Bochum

Anzeige
Kürzlich traf ich einen Boten des Stadtspiegels Bochum.

Nach meiner Frage, was er durch die Verteilung des Blattes verdient, sagte er mir, das er 6€ die Stunde bekommt, für die Nutzung seines PKW bekommt er keine Vergütung.

Das finde ich unfassbar in Zeiten wo der Mindestlohn 8,50€ betragen sollte.

Muss man immer noch auf dem Rücken armer Menschen Geschäfte machen?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.