“Streifenwolf“ beisst sich durch den Mittelstreifen der Autobahnen

Anzeige
Mitten im fließenden Verkehr versehen die Straßenwärter ihren Dienst. (Foto: NRW Straßenbau)

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr führt seit dem letzten Wochenende Rückschnittarbeiten am Mittelstreifen ausschließlich am Wochenende und des Nachts durch. Bereits am letzten Wochenende wurde der komplette Mittelstreifen der A59 auf einer Länge von 24,5 Kilometern unter Sperrung des linken Fahrstreifens zurückgeschnitten, ohne dass größere Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer zu spüren waren.

Aus diesem Grund werden diese Leistungen auch in den Folgewochen an den übrigen Autobahnen ausschließlich Nachts und am Wochenende weitergeführt.
Es handelt sich hierbei um den Einsatz eines Spezialgerätes, dem "Streifenwolf" für derartige Leistungen.
0
1 Kommentar
15.383
Volker Dau aus Bochum | 08.10.2013 | 18:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.