Studiengang Pflege lädt zur After Work Lecture ein

Wann? 04.12.2014 17:30 Uhr bis 04.12.2014 19:00 Uhr

Wo? Hochschule für Gesundheit, Universitätsstra, 44789 Bochum DE
Anzeige
Bochum: Hochschule für Gesundheit | Am 4. Dezember 2014 (Donnerstag) lädt der Studienbereich Pflege der Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum von 17.30 bis 19.00 Uhr zur interdisziplinären After Work Lecture (AWL) mit dem Thema ‚Quantified self – die Vermessung des Patienten‘ in den Hörsaal 1 (Universitätsstr. 105, 44789 Bochum) ein.

Quantified self oder „sich selbst vermessen“ ist eine aus den USA kommende Bewegung. Dabei geht es darum, Erkenntnisse über persönliche, gesundheitliche und sportliche Fragestellungen zu gewinnen. In Zeiten von Smartphones sind die technischen Möglichkeiten vielfältig: Es ist einfach, individuelle und gesundheitsrelevante Daten zu erfassen, auszuwerten und zu dokumentieren. Mithilfe von Sensoren ließen sich beispielsweise Faktoren, welche mit äußeren Einflüssen korrelieren – wie zum Beispiel der Blutdruck, die tägliche Bewegung oder der Schlaf – messen, visuell darstellen und anschließen optimieren. Die internationalen Veranstaltungen der Quantified-Self-Gruppen sind ein Treffpunkt zahlreicher Vorreiter in den Bereichen Technologie, Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung.

Dr. André Posenau, Referent der AWL, nimmt in der Veranstaltung die geschichtliche sowie die technische Entwicklung der Selbstvermessung in den Blick. Sein Ziel ist es, die Potenziale und die Gefahren der Selbstvermessung zu veranschaulichen – im Hinblick auf eine berufliche wie auch private Perspektive.

Die AWL richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kooperationspartner der hsg sowie an Interessierte. Die Anmeldung erfolgt per Mail unter kirsten.dommermtuh(at)hs-gesundheit.de oder telefonisch unter +49 234 77727-634. Die Teilnahme ist kostenfrei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.