Thorsten Legat im Dschungelfieber

Anzeige
Der Trainer des FC Remscheid zieht am Freitag in das Dschungelcamp ein. (Foto: RTL / Stefan Gregorowius)

Egal ob das Runde ins Eckige muss oder die Kakerlake in den Mund: Dschungelcamp-Teilnehmer Thorsten Legat kennt sein Ziel und das heißt „Sieg“. Der deutsche Ex-Fußballprofi, der seine Karriere beim VfL Bochum begann, 2014 das Buch „Wenn das Leben foul spielt“ schrieb, in dem er seine schwere Kindheit verarbeitete, und seit September 2015 den FC Remscheid trainiert, wirkt entschlossen.

Neben C-Promis wie Jenny Elvers, Gunter Gabriel oder Sophia Wollersheim wird Thorsten Legat ab Freitag, 15. Januar, das australische Dschungelcamp beziehen.
Vorab outete sich der Familienvater als großer Fan des RTL-Formats. Den zwölf Kandidaten wird es in diesem Jahr noch schwerer gemacht, so müssen sie jeweils alleine anreisen und werden sich erst im Dschungel-Lager von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen. Thorsten Legat beschreibt sich selbst als emotional, kündigt gleichzeitig aber auch an, dass er kein Verständnis für Mitstreiter habe, die aus Ekel oder Feigheit eine Dschungelprüfung abbrechen.
Als größte Herausforderung betrachtet der Sportler den Hunger, aber auch das Bestehen gegen die Konkurrenz. Ob man von Legat den Satz „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ hören wird, bleibt abzuwarten. Gut zwei Wochen dürfen sich Fans der Show mit Ekelfaktor nun jeden Abend auf neue Prüfungen und auf Einblicke in das Miteinander der Kandidaten freuen.
Das große Finale strahlt RTL am Samstag, 30. Januar, um 22.15 Uhr aus.
Weitere Infos rund um „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ gibt es hier
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.