Treppauf, treppab der Feuerwehr

Anzeige

Einmal im Monat heißt es jetzt für das Team der Freiwilligen Feuerwehr Langendreer im Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum treppauf, treppab - und das vom Keller hoch zur Ebene 14.

Abends, wenn das Versorgungstreppenhaus des Bettenturms nicht mehr von den Klinikmitarbeitern beispielsweise für die Belieferung von Waren benötigt wird, absolviert das Team der Freiwilligen Feuerwehr fortan ein ganz besonders herausforderndes Konditionstraining: 16 Etagen laufen sie hoch und das in kompletter Löschmontur. Dabei gestaltet sich dieses Fitnessprogramm als äußerst schweißtreibend und kräftezehrend, denn die spezielle Hitze- und Feuerabweisende Kleidung, das Atemschutzgerät und weitere Ausrüstungsgegenstände wiegen im Schnitt 28 Kilo. Diese Übung findet einmal pro Monat statt und ist zunächst bis zum Sommer geplant.
Foto: Feuerwehr Langendreer
0
6 Kommentare
15.369
Volker Dau aus Bochum | 13.02.2017 | 19:08  
917
Lokalkompass Bochum aus Bochum | 13.02.2017 | 19:20  
15.369
Volker Dau aus Bochum | 13.02.2017 | 19:23  
15.369
Volker Dau aus Bochum | 14.02.2017 | 11:20  
917
Lokalkompass Bochum aus Bochum | 14.02.2017 | 17:04  
15.369
Volker Dau aus Bochum | 14.02.2017 | 17:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.