Update II - Universitätshochhaus fällt Stück für Stück

Anzeige
(Foto: Tebus)

Ursprünglich als Schwesternwohnheim wurde das Hochhaus 1969 gebaut, für ein Klinikum, das nicht realisiert wurde. Jetzt wird es abgerissen.

Auch die später errichtete Universität fand immer gute Verwendung für das Hochhaus. Bis zur Fertigstellung des Neubaus im September letzten Jahres beherbergte das Gebäude die Fakultät für Sportwissenschaften. Zuletzt waren dort die rubitec GmbH und das Materialforschungszentrum ICAMS untergebracht.

Ein bisschen Wehmut befällt manche Kolleginnen und Kollegen des Bau- und Liegenschaftsbetriebes NRW in Dortmund. Waren sie doch als Mitarbeiter des Staatshochbauamtes Bochum bis zur Gründung des BLB NRW im Universitätshochhaus ansässig. Durch die Zusammenlegung der Staatshochbauämter mit den Finanzbauämtern zum Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW wurde 2003 der Umzug nach Dortmund notwendig.

Das Hochhaus soll im September komplett abgerissen sein. Die Bauarbeiten für den Neubau des Bauteil A für den Gesund-heitscampus beginnen voraussichtlich im August 2014. Der Neubau wird durch seine 4/6geschossige Bauweise deutlich niedriger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.