"Während sie schliefen" - Einbrecher nutzen Nachtzeit - Bewohner stellen Tat am erst am Morgen fest

Anzeige
Auf leisen Sohlen waren offensichtlich unbekannte Täter in den Mittwochnachtstunden in einem Haus an der Hugendiekstraße unterwegs.

Während die Anwohner im Obergeschoss schliefen, gelangten die Täter zunächst durch ein aufgebrochenes Kellerrost hinunter in den Lichtschacht des Hauses und von dort zu einem Kellerbadfenster. Dieses hebelten die Ganoven auf und stiegen ins Innere. Vom Kellerbereich konnten sie dann ihren kriminellen Gang hinauf ins Erdgeschoss fortsetzen. Aus den Räumen entwendeten die Diebe anschließend Bargeld und entkamen unerkannt durch die Haustür. Zwischen 0.10 Uhr und 6.45 Uhr sollen die Kriminellen ihr Unwesen getrieben haben. Zeugen- und Täterhinweise nimmt das ermittelnde Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0234/909-4143 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten) entgegen.
0
3 Kommentare
16.482
Volker Dau aus Bochum | 14.06.2013 | 20:32  
16.482
Volker Dau aus Bochum | 14.06.2013 | 20:45  
16.482
Volker Dau aus Bochum | 14.06.2013 | 21:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.