Wenn Müll wertvoll wird - HuiBo-Kinder kreieren Kunst aus Abfall

Anzeige
Stolz präsentierten die Kinder am Ende des USB-Workshops ihre Wertstoffroboter, die sie in den drei Veranstaltungstagen aus Abfallprodukten gebastelt haben. Foto: USB (Foto: USB)

Abfall ist nicht gleich Abfall. So manch ungeliebte CD, leere Plastikflasche oder Thunfischdose ist zu mehr bestimmt als für den Mülleimer. Ein Workshop brachte HuiBo-Kindern das Thema Wertstoffverwertung nahe.

Acht HuiBo-Kinder haben sich in einem Workshop beim USB Bochum an der Hanielstraße zusammen gefunden, um mit überschäumender Kreativität aus scheinbar unnützen Dingen etwas ganz Neues zu erschaffen. Am ersten Tag des HuiBo-Workshop hieß es Pläne schmieden und Skizzen anfertigen. Wie soll der eigene Roboter aussehen: Korkennase, Flaschendeckelaugen, Pralinenschachtelbäuche und Pfeifenreinigerhaare? Die Qual der Wahl bei dem riesigen Berg an Materialien war groß. Über Monate wurden kiloweise Plastikabfälle vor dem Wertstoffsack bewahrt und bildeten für die Herbstferienaktion des HuiBo-Kinderclubs das Kleinteilelager der Roboterwerkstatt.

Mit dem Kopf voller Ideen und einem ungefähren Plan stürzten sich die ambitionierten Bastler anschließend in die Arbeit. Auf der Werkbank fanden sie alles, was das Erfinderherz höher schlagen lässt: Neben Heißkleber und Sägen standen auch Seitenschneider, Schraubzwingen, Akkubohrer und Tacker für sie bereit. Frei nach dem Motto „Was nicht passt, wird passend gemacht“ ging es den Materialien an den Kragen. Als Grundkörper dienten meist leere Schuhkartons oder Wasserkanister. Mit Schmirgelpapier gut angeraut ließen sich diese fabelhaft mit Acrylfarbe bemalen. Dosendeckel wurden zu schimmernden Augen, Pralinenverpackungen zum Technikfeld, Frischkäseschalen zu Füßen und der kleine Fruchtzwergbecher zur schmucken Kopfbedeckung. Eine alte Filmrolle fand ihre neue Funktion als Glücksrad im Bauch eines Roboters.
Nach drei Tagen mit viel hämmern, sägen, schleifen und kleben bei vollem Körper- und Geisteseinsatz waren sie schließlich fertig: Glänzend, bunt und stolz beobachteten die kleinen Männchen nun noch das geschäftige Treiben beim USB. Zeichentrickheld „Wall-E“ räumt vielleicht die Erde auf, aber die kleinen USB-Roboter zeigen, wie es erst gar nicht dazu kommt.

HuiBo ist der Kinderclub des USB Bochum. Bei den Veranstaltungen dreht sich alles um die Themen Recycling, Entsorgung und Umweltschutz. Unterstützt durch das Maskottchen, die Hummel HuiBo, können Kinder altersgerecht wichtige Informationen zum Thema Abfall erhalten. Informationen dazu auf der Homepage www.huibo.de.
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.697
Volker Dau aus Bochum | 28.10.2014 | 23:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.