Wer Ablenkung von Terrorangst und Politik sucht sollte vielleicht in den nächsten Tierpark gehen?

Anzeige
Weihnachten bei den Gorillas im Tierpark Hellabrunn am Montag (19.12.2016) in München (Oberbayern). Foto: Marc Müller/Tierpark Hellabrunn
München: Tierpark Hellabrunn |

Wer Ablenkung von Terrorangst und Politik sucht sollte vielleicht in den nächsten Tierpark gehen?

Wer im Raum München ist besucht vielleicht den "Tierpark Hellabrunn"? Dieser hat am 24. Dezember von 9 bis 16 Uhr, am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag von 9 bis 17 Uhr geöffnet.


Einen Weihnachtsbaum gab es bereits für Tano und Okanda die beiden Gorilla-Jungs:

Neugierig begutachten die beiden Gorilla-Jungs das – zugegeben – etwas verfrühte Weihnachtsgeschenk, welches die Tierpfleger ihnen auf die Anlage gestellt haben.


Es ist eine kleine Tanne, geschmückt mit allerlei Leckereien wie Karotten, Orangen, Tomaten, Dill und Physalis für die kleinen Gorillas.

Nachdem in den Jahren zuvor schon Panzernashorn Puri und die beiden Eisbärenzwillinge Nela und Nobby einen Weihnachtsbaum bekommen haben, gibt es die Überraschung dieses Jahr für Tano und Okanda.


Vorsichtig und sehr geschickt nehmen die Jungtiere die Früchte von ihrem ersten eigenen Christbaum und verspeisen sie daraufhin genüsslich.


Der Tierpark Hellabrunn hat am 24. Dezember von 9 bis 16 Uhr, am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Ich danke dem Tierpark Hellabrunn für die Fotos von Marc Müller
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
36.440
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 20.12.2016 | 17:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.