Wir lernen Chinesisch – Ihr auch? - Neues Angebot an der Sekundarschule Bochum Südwest

Anzeige
Britta Jubin und drei ihrer Schülerinnen schreiben gemeinsam das Zeichen für„du“ (chinesisch „nǐ“). (Foto: Sekundarschule Bochum Südwest)

Chinesisch macht Spaß!, finden die Schüler Aleksandra, Lena und Nick der Sekundarschule Bochum Südwest. Britta Jubin unterrichtet hier seit Beginn des Schuljahrs ab der sechsten Klasse die häufigste Muttersprache der Welt.

Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler vor allem Alltagskommunikation, die insbesondere bei Geschäftskontakten, Reisen oder beim Austausch mit der anderen Kultur hilfreich ist. Aber ist Chinesisch nicht sehr schwer zu erlernen? „Die chinesische Sprache hat eine wirklich einfache Grammatik, so dass man ganz schnell mit einfachen Sätzen loslegen kann“, schmunzelt Lehrerin Jubin.
Die Kinder finden auch die Schriftzeichen so faszinierend, dass sie gerne mehr Zeichen lernen möchten. Für die Schüler Ben und Ron war klar: „Wir wollen eine Sprache lernen, die nicht jeder kann.“ Nur wenige Schulen in Nordrhein-Westfalen können diese international wichtige Sprache bislang überhaupt anbieten. Wer sich in Jahrgang sechs für das Wahlpflichtfach Chinesisch entscheidet, hat zugleich mit Abschluss der zehnten Klasse den Nachweis einer zweiten Fremdsprache erworben. Wollen die Kinder Abitur machen, haben sie diese Qualifikation dadurch gleich mit abgehakt.
Neben Chinesisch bietet die Schule auch Französisch, Arbeitslehre, Naturwissenschaften und Darstellen und Gestalten als zusätzliches Hauptfach ab Klasse Sechs an. An der Sekundarschule Bochum Südwest werden grundsätzlich die Wege zu allen Schulabschlüssen eröffnet. Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich vom 20. bis zum 23. Februar anmelden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.