Zweieinhalbjähriger Junge klettert aus dem Buggy und wird vom PKW erfasst

Anzeige
(Foto: Molatta)

Mit ihrem zweieinhalbjährigen Sohn ging am Samstagmittag, gegen 12:07 Uhr, eine 31jährigen Bochumerin auf dem Gehweg des Hustadtringes spazieren. Der Sohn saß in einem Buggy.

Beide Personen waren im Höhe der Eulenbaumstrasse, als der Junge seinen Bruder, der auf der anderen Straßenseite geht, erblickt. Ohne dass die Mutter es bemerkt, klettert der Zweieinhalbjährige aus dem Buggy und läuft über die Fahrbahn zu ihm hin.

In dem Moment fuhr eine 28-jährige Bochumerin mit ihrem Auto mit mäßiger Geschwindigkeit über den Hustadtring. Obwohl sie sofort eine Vollbremsung einleitete, konnte die Frau einen Zusammenstoss mit dem Kind nicht mehr vermeiden.

Der Junge wurde durch den Aufprall auf die Motorhaube des PKW geladen und auf die Fahrbahn geschleudert. Er erlitt Kopfverletzungen und war kurze Zeit bewusstlos. Der schwerverletzte Junge wurde durch den Rettungsdienst in ein Bochumer Krankenhaus gebracht. Er ist außer Lebensgefahr.

Die Verkehrsunfallbearbeitung des Polizeipräsidiums Bochum übernahm die Unfallermittlungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.