Von Buer nach Bochum Fahrrad XXL Meinhövel schafft 25 neue Arbeitsplätze

Die 200 Meter lange Teststrecke vermittelt dem Fahrer ein erstes Gefühl, ob er mit dem Fahrrad auch sicher im Straßenverkehr unterwegs sein kann. Foto: Molatta (Foto: Molatta)
„Im Dezember haben wir mit der Ladeneinrichtung begonnen und können vier Wochen vor dem Termin eröffnen“, berichtet nicht ohne Stolz auf die Leistung der eigenen Mitarbeiter und des Architekten-Teams Werner Meinhövel.

Gemeinsam mit seinen Brüdern Norbert und Ulrich eröffnete er unlängst im Hannibal-Einkaufszentrum das zweite Fahrrad XXL Meinhövel im Ruhrgebiet.
Vor 67 Jahren gründete Alfons Meinhövel das Unternehmen in Gelsenkirchen-Buer. Die kontinuierliche wirtschaftliche Entwicklung des Geschäftes wurde durch die Söhne Werner und Norbert bis heute weitergeführt.

Jetzt erfolgt der Schritt über die Grenzen von Buer hinaus nach Bochum. Im Hannibal-Einkaufszentrum hat das Familienunternehmen 25 neue Arbeitsplätze geschaffen. Über zwei Etagen und rund 4.500 Quadratmeter werden Fahrräder, Zubehör und Bekleidung präsentiert. Und auf einer 200 Meter langen Teststrecke können die Zweiräder ausprobiert werden.

75 Mitarbeiter gehören jetzt zu dem Buerschen Familienunternehmen. „Das Fachwissen wird über regelmäßige Schulungen vermittelt“, so Norbert Meinhövel. „Know-How ist angesichts der schnellen technologischen Entwicklung in der Zweiradtechnik unabdingbar.“

Neben den beiden Geschäften in Buer und Bochum gehört auch ein Zentrallager zu dem Unternehmen. Insgesamt sind rund 10.000 Fahrräder ständig verfügbar.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.