Die Henne-Talsperre

Anzeige
Erst mit dem Henne-Dampfer .. dann zu Fuß zurück zur Staumauer.

Dass es zwischendurch einmal geregnet vielmehr so richtig geschüttet hat, hat uns nicht gestört, da die Bäume ausreichend Schutz geboten haben. Außerdem war da noch ein Unterstellhäuschen ..

.. und schwül war es.

Und da war noch was - ein Schwarzstorch - am Feldrand ganz in der Nähe von Calle-Meschede - eine wunderschöne kleine verträumte Ortschaft, wo wir früher oft die Ferien auf dem Bauernhof verbracht haben, als die Kinder noch klein waren.
3
1
2
1
2
1
1
1
1
1 2
1
2
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
34.492
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 17.07.2016 | 23:40  
57.896
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 18.07.2016 | 00:35  
27.701
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 18.07.2016 | 07:37  
31.770
Hildegard Grygierek aus Bochum | 18.07.2016 | 08:16  
15.002
Christiane Bienemann aus Kleve | 18.07.2016 | 10:07  
13.497
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 18.07.2016 | 13:06  
31.770
Hildegard Grygierek aus Bochum | 18.07.2016 | 15:51  
57.896
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 19.07.2016 | 14:59  
31.770
Hildegard Grygierek aus Bochum | 19.07.2016 | 16:15  
57.896
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 19.07.2016 | 17:06  
31.770
Hildegard Grygierek aus Bochum | 19.07.2016 | 17:38  
57.896
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 23.07.2016 | 00:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.