Eine wunderbare Reise durch die Gänsewelt des Ruhrgebiets - 7

Anzeige
Menschen stecken seltsame Ringe an unseren hübschen Gänsefüße ...
Bochum: Harpener Teiche | Anfang Juni kamen plötzlich sehr viele Menschen an unseren Teich. An viele Besucher waren wir gewöhnt. Aber diese bunte Truppe war anders. Sie trugen Klemmbretter und Bücher, registrierten alle Pflanzen und Tiere und trugen sie in lange Listen ein. Es war der Botanische Verein Bochum, der einen GEO-Tag zu Artenvielfalt an unserem Teich abhielt.

Eine kleine Gruppe von Menschen trieb uns Gänse zusammen. Man hat uns mit einer Art Zaun eingefangen und weil alle in der Mauser waren oder noch gar keine richtigen Federn hatten, konnte niemand aus der Umzäunung herausfliegen. Dann hat man uns in Kartoffelsäcke gesteckt. Ich fand das schon sehr unheimlich, aber meine Eltern waren ganz ruhig - also blieb ich auch ruhig.

Beringung der flugunfähigen Gänse

Nach und nach wurden wir einzeln aus den Säcken geholt. Man hat uns gewogen und vermessen. An meinem rechten Bein hat man einen großen gelben Plastikring befestigt. Auf dem gelben Plastikring stehen zwei große Buchstaben und eine Zahl. An meinem linken Bein wurde ein kleiner Metallring befestigt. Dieser Ring ist von der Vogelwarte Helgoland und darauf stehen 6 Zahlen. Am Anfang haben diese komischen Dinger gestört und ich habe versucht, sie mit dem Schnabel zu entfernen. Aber ich konnte sie nicht losmachen.

Inzwischen habe ich mich an sie gewöhnt und es macht mir nichts mehr aus, sie zu tragen. Viele meiner Verwandten tragen ebenfalls diese Ringe – und sogar die ganz kleinen Singvögelchen haben manchmal ganz kleine Ringe an ihren winzigen Beinchen. Auch ein paar Möwen tragen Ringe an ihren kleinen Beinchen über den Plattfüßchen. Manche tragen nur einen Metallring, manche tragen zusätzlich einen Plastikring. Weitgereiste Vögel tragen Ringe aus dem Ausland.

Jeder kann Vogelringe melden

Vogelfreunde lesen die Ringe mit Ferngläsern, Spektiven - oder bei uns mit dem bloßen Auge - ab und melden sie den Beringungszentralen. Interessierte Vogelkundler erfahren so etwas über den Vogelzug, das Alter von uns Vögeln und unsere Lebensgewohnheiten. Wer Ringe an Gänsen entdeckt kann sie formlos per E-Mail an ringgans@gmx.de melden und erhält im Rücklauf den Lebenslauf der Ringgans. Mehr Informationen zur Beringung von Kanadagänsen gibt es unter www.kanadagans.de
1
2
1
2
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.