Herbstwanderung der Sozialen Liste Bochum

Anzeige
Außerhalb des politischen Alltags der Sozialen Liste Bochum bewiesen mehrere Mitglieder, dass ihnen die Natur naheliegt.

Auf einer bergbauhistorischen Strecke (ehemalige Bahnlinie vom Dr. C-Otto-Werk nach Bochum) wanderten mehrere Mitglieder der Sozialen Liste von Bochum-Weitmar Schlosspark bis nach Bochum-Dahlhausen Bf, anschließend weiter entlang der Lewackerstr durch den Chursbusch und Feldwegen bis zur Hattinger Altstadt.

Auf der rd. 12 km langen Strecke entdeckten die Wanderer Relikte aus dem frühen Bergbau wie im Harsewinkeler Tal, aber auch viel Natur und historische Fachwerkhäuser. Der Höhepunkt der Wanderung war ein Ökohof in Unterwinz, wo es artgerechte Tierhaltung mit vielen Freilandhühnern, Rindern und auf den Ruhrweiden sogar Auerochsen zu sehen gab.

Bei gutem Essen klang der Tag in einer gemütlichen Gaststätte in der Hattinger Altstadt aus.
1 1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.