Pilze auf dem Bochumer Hauptfriedhof

Anzeige
Die ersten Pilze der diesjährigen Saison kamen bereits Ende August zum Vorschein.
Die Pilzsaison läuft inzwischen bereits auf vollen Touren, begünstigt wahrscheinlich durch das feuchte Wetter. Eine interessante Vielfalt an Pilzen findet man bei einem Spaziergang über den Bochumer Hauptfriedhof. Der Artenreichtum ist überwältigend.
Damit die Pilze sich fortpflanzen können und auch in den folgenden Jahren wiederkommen, sollte man sie nicht pflücken, sondern stehen lassen, auch wenn es sich um essbare Exemplare handelt. Und außerdem ist das ja auch immer noch ein Friedhof.
Es wäre auch schön, wenn die Friedhofsverwaltung die Pilze dort belassen würde. Bisher scheint das ja noch so zu sein. Sollten auf meinem Grab mal Pilze wachsen, so macht sie bloß nicht weg.

Nachfolgend mal einige Bilder von den verschiedenen Pilzarten, die man auf dem Hauptfriedhof so finden kann. Dabei kenne ich nur ein paar wenige Arten, vielleicht kann ja jemand mal nachsehen und kommentieren, was ich da sonst noch so fotografiert habe (und ob alles richtig ist).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.696
Volker Dau aus Bochum | 22.09.2015 | 18:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.