Ungewöhnliche Kältewelle legt in Bochum Busbetrieb lahm!

Anzeige
Wegen des Wetters hat die Bogestra am Sonntag den Busbetrieb eingestellt. Die Straßembahnen fahren noch, aber teilweise mit hohen Verspätungen und teilweise auch nicht bis zur Endhaltestelle (aktueller Bericht von Radio985).

Jeder kann froh sein, wenn er heute nicht zur Arbeit fahren muss! Wer auf den ÖPNV angewiesen ist, hätte auch kaum eine Chance, zu seinem Arbeitsplatz zu kommen.

Die ungewöhnliche Kälte mit extremen Schneefall hat zu einem Verkehrschaos geführt. Kein Wunder, da doch das Ruhrgebiet mit zu den wärmsten Zonen in Deutschland zählt. Schneefall ist daher hier sehr selten.

Mir tun nur die Leute leid, die von ihren uneinsichtigen Arbeitgebern Sanktionen befürchten müssen, nur weil sie ihren Arbeitsplatz nicht erreichen konnten. Ganz schrecklich ist die Situation bei allen Beschäftigten, die in Notdiensten wie z.B. in der Kranken- oder Altenpflege arbeiten.

Die einzigen, die sich über diese Eiszeit freuen, sind wohl nur die Kinder. Ihnen sei der Spaß im Schnee gegönnt.

P.S.: Inzwischen hat Tauwetter eingesetzt. Aber wie lange?
0
1 Kommentar
2.103
Brigitte Böhnisch aus Bochum | 11.12.2017 | 08:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.