Anmeldung zur Grundschule - CDU fordert zügige Antwort für die Eltern

Anzeige
Nachdem seit einer Reihe von Jahren keine zwingenden Schulbezirksgrenzen mehr bestehen, können Eltern ihre schulpflichtigen Kinder an einer Grundschule ihrer Wahl zur Aufnahme anmelden. Diese Anmeldung muss fast ein Jahr vor Beginn des neuen Schuljahres bei der entsprechenden Schule gestellt werden.

Die Schuleingangsuntersuchung beim Gesundheitsamt und auch ein persönliches Gespräch der Eltern mit der Schulleitung erfolgen bis Ende des Jahres vor der Einschulung. Trotzdem erhalten die Eltern erst ca. 2 Monate vor den Sommerferien verbindlich mitgeteilt, ob ihr Kind an der gewählten Schule aufgenommen wird.

Sascha Dewender, CDU-Mitglied im Ausschuss für Schule und Weiterbildung, fordert, dass die Eltern eine frühere Entscheidung brauchen, denn kurz vor Ferienbeginn bleibt nicht mehr viel Zeit, ggf. die Aufnahme an einer anderen Schule zu organisieren.

Dieses Problem hat die CDU-Fraktion in der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung thematisiert. Sascha Dewender hat die Verwaltung angefragt, warum es von der Anmeldung zur Grundschule bis zur Entscheidung mehr als ein halbes Jahr braucht und ob das Verfahren nicht deutlich beschleunigt werden kann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.