Außenminister Steinmeier zum Mauerfall vor 25 Jahren an historischem Ort im Auswärtigen Amt

Anzeige
Saal im Altbau des Auswärtiges Amtes in Berlin (Foto: Auswärtiges Amt)
Berlin: Auswärtiges Amt | Außenminister Steinmeier zum Mauerfall vor 25 Jahren
an historischem Ort im Auswärtigen Amt


25 Jahre nach dem Fall der Mauer würdigt Außenminister Steinmeier den Mut der Menschen in Deutschland und Europa, deren Freiheitswille und friedliche Proteste das Ende der deutschen und europäischen Teilung Deutschlands und Europas ermöglichten.

Das Statement wird Außenminister Steinmeier am Donnerstag im heutigen Bismarcksaal des Auswärtigen Amts geben.


Über mehrere Jahrzehnte tagte in diesem Saal das Politbüro des Zentralkomitees der SED.


In das Gebäude des heutigen Auswärtigen Amts in Berlin war 1959 das Zentralkomitee der SED eingezogen, das von hier aus über 30 Jahre lang die Politik der DDR bestimmte.

Im „Haus am Werderschen Markt“ tagte aber auch die erste frei gewählte Volkskammer der DDR, die hier am 20. September 1990 dem Vertrag über die Herstellung der Einheit Deutschlands zustimmte.


Die Rede Steinmeiers werden sicherlich viele mit Spannung erwarten?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.