Contaierdorf - Am Kuhlenkamp in Bochum-Weitmar

Anzeige

Das politische 2016 hat begonnen und wird sicherlich interessant und mit manch harten Auseinandersetzungen verbunden sein.

Aktuell wird Am Kuhlenkamp in Bochum-Weitmar mit der Errichtung eines Containerdorfes für Flüchtlinge auf einem Untergrund begonnen, der als Überflutungsfläche gekennzeichnet und daher völlig ungeeignet ist.


220 Lkw mit Bauschutt sollen die ehemalige Sportplatzfläche um einen Meter erhöhen, eine Baustraße wird angelegt und geeignetere Flächen in der Nähe werden ignoriert. Der Stadtdirektor als Koordinator für Flüchtlingsfragen gibt entweder falsche Informationen an die Anwohner oder ist selbst über den Fortschritt der Maßnahme nicht richtig informiert. Er geht von Voruntersuchungen aus, das Tiefbauamt hingegen spricht vom Beginn der Baumaßnahme.

Da fängt das neue Jahr ja gut an.

Der neue Oberbürgermeister wollte die Bürger in Entscheidungsprozesse besser mit einbeziehen. Hier passiert das genaue Gegenteil. Man kann den Eindruck haben, hier würde die sehr kostenintensive Baureifmachung einer Grünfläche für spätere Nutzungen mit Mitteln der Bundeshilfen für Flüchtlinge betrieben.

Da schauen die Freien Bürger mal genauer hin...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
469
Peter Krämer aus Bochum | 04.01.2016 | 23:45  
6
Martin Poettgen aus Bochum | 05.01.2016 | 09:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.