Der offene, plurale Meinungsbildungsprozeß und die "Nutzungsbedingungen"!

Anzeige
Meine Ausgangsthese ist:
Der offene, kritische, plurale Meinungsbildungsprozess darf nicht vor der Politik,  oder vor der Religion halt machen!, aber die Unfreiheit eines offenen weltanschaulichen Bekenntnisses ist die andere Seite der Medaille!
Aber solange eine Übereinkunft von allgemeinen "Bedingungen" unter den Menschen herrscht, besteht kein Grund für sie, auf ein offenes weltanschauliches Bekenntnis und damit auf Selbstbestimmung zu dringen, wenn das verwaltete Leben das bequeme ist, und ihre Nutzer sich herzlich dafür bedanken! So stützt sich der kapitalistische Wohlfahrtsstaat mit dem Anstrich des Liberalismus und Pluralismus auf seine Gültigkeit und Omnipotenz!
Aber eine damit verbundene Disziplinierung bedeutet im Grunde genommen eine Unterwerfung des freien Geistes! Die Herrschaft des Gesetzes, der Sachzwänge und der "Bedingungen", ganz gleich wie beschränkt sie sind, ist aber für viele Menschen selbstverständlich, ohne zu merken, dass damit die Freiheit aufgegeben wird!
Diese Realität ist gefährlich, denn Manipulation und Gleichschaltung, was den Medien heutzutage vorgeworfen wird, wird somit erweitert!
Der Feind aller unterschiedlicher Standpunkte ist der gemeinsame weltanschauliche, politische oder religiöse "Nenner". Dieser "gemeinsame Nenner", von Liberalen oft ins Spiel gebracht- als "Friede, Freude, Eierkuchen" -umgangssprachlich gesagt - ist das wirkliche Gespenst, was der Selbstbestimmung des Menschen entgegensteht!
Es wäre wünschenswert, wenn der Mut aufgebracht würde, mehr politische, weltanschauliche oder gar religiöse "Bekenntnisse" im Sinne einer pluralistischen Gesellschaft offen auszusprechen - der politisch/ideologische Kampf zwischen "rechts" und "links" - und dazwischen die sog. ideologische "Mitte"!
Rede und Gegenrede sind seit Ewigkeit im Widerstreit - in allen gesellschaftlichen Bereichen!
Daran können auch keine allgemeinen "Nutzungsbedingungen" einer bürokratischen, politischen oder medialen Elite etwas ändern!
0
9 Kommentare
15.235
Volker Dau aus Bochum | 01.08.2017 | 18:30  
3.132
Harald Martens aus Bochum | 02.08.2017 | 08:28  
424
Detlef Schumann aus Bochum | 02.08.2017 | 11:25  
3.132
Harald Martens aus Bochum | 02.08.2017 | 11:40  
424
Detlef Schumann aus Bochum | 02.08.2017 | 12:04  
424
Detlef Schumann aus Bochum | 02.08.2017 | 13:36  
3.132
Harald Martens aus Bochum | 02.08.2017 | 15:34  
424
Detlef Schumann aus Bochum | 02.08.2017 | 18:36  
3.132
Harald Martens aus Bochum | 02.08.2017 | 20:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.