Die AfD informiert : Laptops mal anders . Stadtrat spendet überzogene Leistung an die Katzenhilfe

Anzeige
AfD-Ratsmitglied Sebastian Marquardt spendet 500 € an die Bochumer Katzenhilfe. Hintergrund für die Spende war eine fehlgeleitete Ratsentscheidung.
Mit der Einführung des Ratsinformationssystems sollte den Ratsmitgliedern 500 € für einen Laptop und 10 € monatlich für Druckkosten gestellt werden, dies ließe sich auch als Einsparung rechtfertigen, da Druckkosten der Stadt und der Ausfuhrdienst der Unterlagen eingespart werden. Auf Antrag von SPD, CDU und Grünen sollten nun aber 800 € für einen Laptop und 20 € monatlich für die Druckkostenpauschale gestellt werden. Dieser kostspielige Antrag wurde von allen Ratsmitgliedern außer der AfD angenommen, da sie darin keine ernstzunehmende Einsparung mehr erkennen konnten. Die Mehrkosten dieser Entscheidung für die Stadt belaufen sich auf über 85.000 € für die Legislaturperiode.
Die Ratsmitglieder der AfD kritisierten diese Entscheidung und entschlossen sich, in Hinblick auf die hochverschuldete Stadtkasse, mit gutem Beispiel voran zugehen und jeweils nur die ursprünglichen Gelder abzurufen. Herr Marquardt spendete die 500 € für den Laptop an die Bochumer Katzenhilfe, da er der Meinung ist, dass heutzutage jeder, der einen Laptop im Rat benutzen wolle diesen bereits besäße und die paar Sitzungen, in denen man ihn bräuchte, auch die 500 € nicht rechtfertigen würden.
An die Bochumer Katzenhilfe hat Herr Marquardt gespendet, weil diese drei wichtige Kriterien für ihn erfüllt. Sie ist eine wohltätige Organisation ohne Eigennutz, sie wird lokal nicht durch die Stadt finanziert - wie soviele fragwürdige ideologisch geprägten Organisationen - und sie setzt sich für den Tierschutz ein. Letzteres war schließlich auch ein Programmpunkt der AfD zu den Kommunalwahlen. "Gerade in Hinblick auf den kommenden Winter und die armen Geschenkkätzchen zu Weihnachten, die aus verschiedenen Gründen wieder abgegeben werden benötigen Tierschutzverbände verstärkt Unterstützung", so Marquardt. Futter, Streu und vor allem Tierarztkosten sind ein nicht zu unterschätzender Faktor.
Das Programm der AfD ist unter folgendem Link abrufbar:
http://afdbochum.de/programm/kommunalwahl-2014
Informationen zur Bochumer Katzenhilfe können hier abgerufen werden:
http://www.bochumerkatzenhilfe.de/

Liebe Bochumer , Sie sehen das es auch anders geht . Wir wollen als AfD den Bürger vertreten und nicht die Mittel verschwenden. Die Verweigerung der Zahlungen ist nicht möglich. So ging Herr Marquard diesen Weg um es sinnvoll einzusetzen.

mit besten Grüßen
Wolfgang Demolsky
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
17 Kommentare
1.659
Wolfgang Demolsky aus Bochum | 03.10.2014 | 12:35  
68
Felix Haltt aus Bochum | 03.10.2014 | 16:06  
149
Gabi Walger-Demolsky aus Bochum | 03.10.2014 | 18:19  
8.924
Christoph Nitsch aus Bochum | 04.10.2014 | 08:57  
13.700
Volker Dau aus Bochum | 04.10.2014 | 10:38  
13.700
Volker Dau aus Bochum | 04.10.2014 | 10:56  
1.659
Wolfgang Demolsky aus Bochum | 04.10.2014 | 17:15  
13.700
Volker Dau aus Bochum | 04.10.2014 | 18:07  
7
Markus Andreas aus Bochum | 04.10.2014 | 21:51  
1.659
Wolfgang Demolsky aus Bochum | 05.10.2014 | 23:45  
114
Andreas Sierigk aus Bochum | 06.10.2014 | 15:10  
8.924
Christoph Nitsch aus Bochum | 06.10.2014 | 15:14  
1.659
Wolfgang Demolsky aus Bochum | 06.10.2014 | 21:29  
1.659
Wolfgang Demolsky aus Bochum | 06.10.2014 | 21:32  
8.924
Christoph Nitsch aus Bochum | 07.10.2014 | 12:59  
1.659
Wolfgang Demolsky aus Bochum | 07.10.2014 | 23:25  
372
Patrick Engels aus Bottrop | 11.10.2014 | 09:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.