DIE LINKE stimmt als einzige Partei geschlossen gegen den Kriegseinsatz der Bundeswehr... -- Nun wurde aus der Verteidigungsministerin wohl eine Kriegsministerin?

Anzeige
Berlin: Bundestag | Pressemeldung der "LINKE" : 4. Dezember 2015 Katja Kipping und Bernd Riexinger

DIE LINKE stimmt als einzige Partei geschlossen gegen den Kriegseinsatz
der Bundeswehr

Zur heutigen Abstimmung im Bundestag zum Kriegseinsatz der Bundeswehr in
Syrien erklären die Parteivorsitzenden der LINKEN, Katja Kipping und
Bernd Riexinger

:

Katja Kipping: Heute hat der Bundestag beschlossen, dass die Bundeswehr
die Bombardierung der vom IS besetzten Gebiete in Syrien unterstützt.

Sämtliche Bundestagsabgeordneten der Partei DIE LINKE haben mit "Nein"
gestimmt, weil diese Politik eine sicherheitspolitische Geisterfahrt
ist.

Sie führt uns tiefer hinein in den Teufelskreis aus Krieg und Terror.

Tatenlos sehen unsere Regierungen zu, wie der Nachschub für das
Terror-Regime des IS von der Türkei geduldet wird.


Bernd Riexinger: Die Bundesregierung steigert mit ihrer Hauruck-Entscheidung massiv die Eskalationsgefahr.


Die Bilanz des "Krieges gegen den Terror" seit 2001 mit vielen Tausenden von Toten im Irak, in Afghanistan, Libyen, Jemen oder Pakistan lehrt:

Krieg hat den Terror nicht eingedämmt oder gar beseitigt, sondern es ist immer noch mehr Terror entstanden.

Mit jedem getöteten Zivilisten wächst der Hass gegen den Westen und es wachsen neue Terroristen nach.


Wir müssen aus dieser Gewaltspirale aussteigen. Die Bundesregierung stürzt Deutschland in kürzester Zeit in einen Krieg, ohne die Frage nach den
Bündnispartnern am Boden geklärt zu haben.


Auch ansonsten sind die Konsequenzen unklar. Die Bundesregierung definiert kein konkretes Ziel. Deshalb ist auch weder ein Ende des Einsatzes abzusehen, noch die damit verbundenen Kosten.

DIE LINKE ist die einzige Partei, die ohne Wenn und Aber "Nein" zu
diesem Kriegseinsatz sagt.

Kommentar von Volker Dau:


(Der Beitrag wurde von mir geringfügig gekürzt, Zwischenüberschriften und Hervorhebungen von mir... )

Zunächst wundere ich mich warum diese Meinung nicht auch von den "Grünen" vertreten wird?

Was ist aus der aus der Friedensbewegung entstandenen Partei geworden? Haben die Funktionäre alle "ihre Seelen verkauft"?

Warum lassen Christen und Sozialdemokraten deutsche Soldaten in den Krieg ziehen?

Ich bin kein Pazifist, bin aber der Meinung wir sollten uns nicht von "falschen Freunden" in den Krieg senden lassen!

Ständig wird Solidarität von Deutschland eingefordert!


Wo ist denn die Solidarität gegenüber Deutschlands in der €uro-Krise, dem Griechenland-Debakel und der Flüchtlingsaufnahme geblieben?

Wo waren da die "Verbündeten" und wo sind diese jetzt?


Ist dieser Krieg überhaupt vom Völkerrecht gedeckt?


Kürzlich hörte ich , der Saal 600 in Nürnberg , wo die Kriegsverbrecherprozesse nach 1945 geführt wurden soll Museum werden!

Vielleicht könnte er ja in naher Zukunft wieder gebraucht werden?

Wer schickt deutsche Flugzeuge in einen Luftraum wo sich viele Nationen, darunter auch Russland tummeln?


Wer kann das verantworten?

Was sagt Putin wenn ein dt. Flugzeug eine russ. Maschine abschießt oder die in der Türkei stationierten "Patriot"-Raketen das tun?

Da können wir Deutschen wohl froh sein, wenn nur die Gasheizungs-Nutzer einen "kalten Hintern" bekommen?

Jegliche Konfrontation mir "Putin" halte ich für politischen und militärischen sowie wirtschaftlichen Wahnsinn!

Was sagt eigentlich Assad dazu wenn sich die Bundes-Luftwaffe ohne vorherige Absprachen in seinem Luftraum bewegt?

Auch das gehört zu den Risiken eines Lufteinsatzes!

Dazu kommt die unglaubliche Verharmlosung der „Aufklärungsflugzeuge“ durch „unsere“ Politiker!


Das wird ja schon fast als „humanitäre Hilfe“ eingestuft!

Fakt ist wohl, dass der mit diesen Geräten ausgespähte Kämpfer die Flieger und deren Auftraggeber-Land mindestens genauso hasst wie die Bomben-Abwerfer und Bodentruppen!
Natürlich wird der sich dann dafür durch „Besuch“ seiner „Bodentruppen in Zivil“ , auch Terroristen genannt , in den kriegsführenden Ländern, wie Deutschland, revanchieren.
Wie steht im alten Testament : Auge um Auge, Zahn um Zahn.
Ähnliches finden wir wohl auch in anderen Religionen?

Deshalb wird die innere Sicherheit durch solche merkwürdigen Einsätze unsicherer und nicht besser!

Deutschland sollte in der Heimat und an den eigenen €U-Binnengrenzen geschützt werden und nicht durch „gefährliche Gefälligkeiten“ für „Freunde“ in der Welt!

-- Bitte nur sachliche Kommentare . Wenn Sie völlig anderer Ansicht sind haben Sie den Mut zu einem separaten Contra-Beitrag!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
13 Kommentare
122.745
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 04.12.2015 | 15:14  
13.687
Volker Dau aus Bochum | 04.12.2015 | 17:39  
122.745
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 04.12.2015 | 17:49  
122.745
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 04.12.2015 | 18:00  
5.021
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 04.12.2015 | 18:02  
5.021
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 04.12.2015 | 20:34  
5.021
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 04.12.2015 | 22:03  
13.687
Volker Dau aus Bochum | 05.12.2015 | 10:26  
13.687
Volker Dau aus Bochum | 05.12.2015 | 10:35  
5.021
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 05.12.2015 | 11:15  
13.687
Volker Dau aus Bochum | 05.12.2015 | 18:33  
13.687
Volker Dau aus Bochum | 05.12.2015 | 20:39  
13.687
Volker Dau aus Bochum | 06.12.2015 | 18:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.